Sonntag, 16. Juni 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

02. Mai 2019 ADHS-Infoportal: benutzerfreundlich und informativ

Ende Januar ging die neue Fachkreis-Seite des ADHS-Infoportals live. Die Informationsseite rund um das Thema ADHS wurde neu gestaltet und mit zusätzlichen Angeboten versehen.
Am 29. Januar fand der Relaunch von www.adhs-infoportal.de statt. Neu ist die vereinfachte, ansprechende grüne und lilafarbene Kacheloptik, die einen schnellen Überblick und Zugriff auf alle Services ermöglicht. Zudem gibt es ab sofort auch eine Suchfunktion für Beiträge des beliebten ADHS-Reports. So sind sämtliche Jahrgänge jetzt schnell online verfügbar und es besteht zudem die Möglichkeit, sich vollständige Ausgaben herunterzuladen.

Besonders komfortabel ist der neue Online-Bestellservice, mithilfe dessen Fachkreis-Mitglieder ab sofort Broschüren, Praxismaterialien und Arbeitshilfen gratis anfordern können wie beispielsweise den ersten Band von „ADHS Mythen und Fakten... und was Sie daraus für Ihren Praxisalltag ableiten können“. Auch der Download von Broschüren in verschiedenen Sprachen, wie z.B. auf Englisch oder Türkisch ist jetzt möglich.

Selbstverständlich findet der User auf der Fachkreis-Seite nach wie vor detaillierte Informationen rund um das Thema ADHS bei Kindern und Jugendlichen sowie ADHS bei Erwachsenen.

Ausbau des Webangebotes für 2019 geplant

Geplant ist eine kontinuierliche Erweiterung des Webangebotes. So sollen in Kürze Patientenvideos verfügbar sein, die die Wirkweise von Methylphenidat (z.B. Medikinet® retard oder Kinecteen®) und Dexamfetamin (Attentin®) auf anschauliche Art und Weise erklären.

Quelle: Medice


Das könnte Sie auch interessieren

Mittelmeerdiät ist gesund – auch fernab mediterraner Gefilde

Mittelmeerdiät ist gesund – auch fernab mediterraner Gefilde
© Daniel Vincek / fotolia.com

Neue Analysen der EPIC-Potsdam-Studie zeigen, dass eine mediterrane Kost auch außerhalb des Mittelmeerraums das Risiko für Typ-2-Diabetes senken kann. Zudem können Menschen mit Gemüse, Obst, Olivenöl und Co wahrscheinlich zusätzlich ihr Herzinfarkt-Risiko verringern. Die Ergebnisse zum Zusammenhang von regionalen Diäten und chronischen Erkrankungen haben DIfE-Wissenschaftler im Rahmen des Kompetenzclusters NutriAct jetzt im Fachblatt BMC Medicine publiziert.

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) vergibt Deutschen Preis für Patientensicherheit 2018

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) vergibt Deutschen Preis für Patientensicherheit 2018
© psdesign1 / fotolia.com

In deutschen Krankenhäusern sterben jährlich etwa 15 000 Patienten an Infektionen. Damit diese weitestgehend vermieden und Patienten schnellstmöglich behandelt werden können, ist ein gutes Infektions-management notwendig. Das Kompetenzzentrum „Mikrobiologie und Hygiene" der St. Franziskus-Stiftung Münster verfolgt dazu seit 2014 ein umfassendes interdisziplinäres Gesamtkonzept für mehr Patientensicherheit. Der Fokus liegt dabei auf der Infektionsvermeidung, dem Infektionsmanagement und sowie dem Schutz vor Keimübertragung. Das...

"Sleep like a Baby": App für digitale Schlaftherapie

"Sleep like a Baby": App für digitale Schlaftherapie
@ drubig-photo / Fotolia.com

Die britische Firma Abson Development hat mit "Sleep like a Baby" eine neue Lifestyle-App veröffentlicht, um Schlafprobleme von Erwachsenen, Kindern und Säuglingen zu lösen. "Schlaf ist bekannterweise sehr wichtig, aber viele Menschen haben aufgrund von verschiedenen Faktoren, wie Stress, einem neugeborenen Kind oder einem Tinnitus, immer wieder Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen", sagt Entwickler Lance Abson.

"Vorsorge für den Ernstfall" - Verbraucherinformation der DKV

"Vorsorge für den Ernstfall" - Verbraucherinformation der DKV
© pressmaster / Fotolia.com

Ein schlimmer Unfall oder eine schwere Krankheit kann Menschen in eine Situation bringen, in der sie sich nicht mehr mit dem Arzt verständigen können. Dann hilft eine Patientenverfügung: Hier kann jeder festlegen, welche medizinische Versorgung er im Notfall wünscht – und welche nicht. Das Dokument entlastet auch die Angehörigen, die als Betreuer sonst Entscheidungen über lebenserhaltende Maßnahmen treffen müssten. Wie eine Patientenverfügung aussehen muss, damit sie gültig ist, weiß Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"ADHS-Infoportal: benutzerfreundlich und informativ"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.