Freitag, 19. Juli 2019
Navigation öffnen

Medizin

11. April 2019 ADHS: Zulassung für Prodrug-Stimulanz Lisdexamfetamin

Lisdexamfetamin erhält die Zulassung für die Behandlung von erwachsenen ADHS-Patienten.
Anzeige:
Mit Lisdexamfetamin (Elvanse Adult®) erhält das erste und einzige Prodrug-Stimulanz in der ADHS-Therapie die Zulassung für die Behandlung von erwachsenen Patienten (1). Lisdexamfetamin wird im Rahmen einer therapeutischen Gesamtstrategie zur Behandlung der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) bei Erwachsenen angewendet. Die Wirksamkeit und Verträglichkeit des Präparates wurde in klinischen Zulassungsstudien nachgewiesen (2,3).

Lisdexamfetamin wirkt bei nur einmal täglicher Einnahme 14 Stunden und deckt damit den gesamten Tag bis in den Abend ab (1,4). Aufgrund des Prodrug-Prinzips entsteht der pharmakologisch aktive Wirkstoff enzymatisch gesteuert im Blutkreislauf (1). Er flutet sanft an und wird im Tagesverlauf kontinuierlich freigesetzt, was für einen gleichmäßigen Plasmaspiegel sorgt (5). Lisdexamfetamin verbessert die ADHS-Kernsymptome und die Lebensqualität der Patienten signifikant (2,6) und wird ab dem 01. Mai in Deutschland verfügbar sein.

 

Quelle: Takeda

Literatur:

(1) Fachinformation Elvanse Adult®, März 2019.
(2) Adler LA et al. J Clin Psychiatry. 2008; 69: 1364-1373.
(3) Weisler R et al. CNS Spectr 2009; 14: 573-585.
(4) Wigal T et al. Behav Brain Funct. 2010; 6: 34.
(5) Boellner SWet al. Clin Ther, 2010; 32 (2): 252-264.
(6) Adler LA et al. J Clin Psychiatry. 2013; 74: 694-702.


Das könnte Sie auch interessieren

Die wichtigsten Tipps zur Grippe-Impfung

Die wichtigsten Tipps zur Grippe-Impfung
© Konstantin Yuganov / fotolia.com

Es geht wieder los: Die Grippe-Zeit beginnt! Insbesondere ältere Patienten sind durch Influenza-Viren gefährdet. Aber auch Schwangere, Kinder und Pflegepersonal sind besonders betroffen. Deswegen raten Experten jetzt zur gezielten Grippeschutzimpfung. „Für ältere Menschen eignen sich insbesondere die sogenannten tetravalenten Impfstoffe, die nun auch von den Krankenkassen bezahlt werden“, sagt Dr. Andreas Leischker (Foto), Impfexperte der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) sowie Chefarzt der Klinik für Geriatrie des Alexianer-Krankenhauses...

Wenn Verwandte von Krankheitserregern Gutes tun

Wenn Verwandte von Krankheitserregern Gutes tun
© science photo / fotolia.com

Es gibt Bakterien, die Wasserstoff und Naturstoffe produzieren, was sowohl für die Umwelt als auch für die Medizin wichtig ist. In Jena hat ein Forschungsteam nun die Fähigkeit zur Wasserstoff- und Naturstoffproduktion in einer Gruppe von Bakterien nachgewiesen, die bis dahin eher als Krankheitserreger bekannt waren. In Gemeinschaft mit einem methanproduzierenden Bakterium konnten diese Bakterien Milchsäure zu Methan umwandeln.

Tagebuch hilft Pflegenden beim Erkennen eigener Bedürfnisse

Tagebuch hilft Pflegenden beim Erkennen eigener Bedürfnisse
© Sandor Kacso / Fotolia.com

Viele pflegende Angehörige nehmen ihre eigenen Bedürfnisse kaum mehr wahr. Die Sorge um den Angehörigen oder die Angst, der Aufgabe nicht gerecht zu werden, können den Blick auf sich und eigene Wünsche verstellen, erklärt Daniela Sulmann vom Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP). "Als erstes gilt es dann zu versuchen, sich selbst wieder stärker in den Fokus zu nehmen und zu formulieren, was man braucht." Das jedoch sei leichter gesagt als getan. Sulmann empfiehlt Pflegenden daher, ein Tagebuch zu führen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"ADHS: Zulassung für Prodrug-Stimulanz Lisdexamfetamin"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.