Dienstag, 10. Dezember 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

15. November 2019 Biosimilars: Strategische Partnerschaft zwischen Alvotech und STADA

Das biopharmazeutische Unternehmen Alvotech und das weltweit tätige Pharmaunternehmen STADA haben bekannt gegeben, dass sie eine exklusive strategische Partnerschaft zur Vermarktung von 7 Biosimilars in allen europäischen Kernmärkten und ausgewählten Märkten außerhalb Europas eingegangen sind. Die Partnerschaft umfasst zunächst Biosimilar-Kandidaten zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen, Krebs und entzündlichen Erkrankungen sowie im Bereich der Augenheilkunde für Patienten weltweit.
Im Rahmen dieser Partnerschaft ist Alvotech für die Entwicklung, Zulassung und Lieferung der Biosimilars innerhalb der EU verantwortlich.  STADA wird die Produkte in den meisten europäischen Kernmärkten exklusiv vermarkten. Die Originalprodukte der 7 Biosimilars generieren derzeit weltweit einen Umsatz von 50 Milliarden US-Dollar. Die Vereinbarung beinhaltet eine Vorauszahlung und anschließende Meilensteinzahlungen über die nächsten 4 Jahre. Über die finanziellen Details haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Über Biosimilars

Seit ihrer Einführung in den 80er Jahren haben Biopharmazeutika die Behandlung schwerer Krankheiten wie Krebs, Diabetes, rheumatoide Arthritis, Multiple Sklerose und Augenerkrankungen revolutioniert. In den kommenden Jahren werden viele dieser Biopharmazeutika ihren Patentschutz verlieren – und bis 2020 werden Medikamente mit einem Umsatz von mehr als 100 Milliarden US-Dollar patenfrei sein. Biosimilars sind Nachfolgeprodukte von Biopharmazeutika. Sie werden über strenge Zulassungswege in stark regulierten Märkten (z.B. EU, USA, Japan, China, Kanada und Australien) zugelassen, basierend auf der nachgewiesenen Ähnlichkeit des Biosimilars mit dem biopharmazeutischen Referenzprodukt des Originators. Während der Weltmarkt für Biosimilars derzeit mehr als 5 Milliarden US-Dollar beträgt, gehen Branchenexperten davon aus, dass diese Zahl bis zum Jahr 2025 auf 30 Milliarden US-Dollar steigen wird.

Quelle: STADA


Das könnte Sie auch interessieren

Betroffene teilen Erfahrungen und geben Depression eine Stimme – nutzergenerierte Website gestartet

Betroffene teilen Erfahrungen und geben Depression eine Stimme – nutzergenerierte Website gestartet
© Artem Furman / fotolia.com

Eine interaktive und multimediale Aufklärungs-Webseite über Depression ist neu an den Start gegangen. Auf der Seite können Betroffene und Angehörige in eigenen Beiträgen über ihre Erfahrungen mit Depression berichten und der Erkrankung so eine Stimme geben. Die Betroffenen können für die Website schriftliche Erfahrungsberichte oder Audio- und Video-Dateien einreichen.

Wenn Verwandte von Krankheitserregern Gutes tun

Wenn Verwandte von Krankheitserregern Gutes tun
© science photo / fotolia.com

Es gibt Bakterien, die Wasserstoff und Naturstoffe produzieren, was sowohl für die Umwelt als auch für die Medizin wichtig ist. In Jena hat ein Forschungsteam nun die Fähigkeit zur Wasserstoff- und Naturstoffproduktion in einer Gruppe von Bakterien nachgewiesen, die bis dahin eher als Krankheitserreger bekannt waren. In Gemeinschaft mit einem methanproduzierenden Bakterium konnten diese Bakterien Milchsäure zu Methan umwandeln.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Biosimilars: Strategische Partnerschaft zwischen Alvotech und STADA"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.