Freitag, 30. Oktober 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Ozempic

Medizin

23. September 2020 Grippeschutzimpfung: Hersteller liefert Impfdosen aus

Die Auslieferung des vollumfänglichen Sortiments des saisonalen Grippeimpfstoffs Vaxigrip Tetra® hat begonnen. Damit kann rechtzeitig zu Beginn der Grippesaison auf der nördlichen Hemisphäre die Influenza-Impfung stattfinden. Sie ist dieses Jahr besonders wichtig, auch um einen gefährlichen Mix aus COVID-19- und Influenza-Erkrankungen zu vermeiden.
Anzeige:
Medical Cloud
 
Auf Basis der zirkulierenden unterschiedlichen Grippeviren gibt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) jedes Jahr eine neue Empfehlung ab, welche Influenza-Stämme im Impfstoff für die nächste Saison enthalten sein sollen. Dieses Jahr änderte sie gegenüber dem Vorjahr die Empfehlung für 3 von 4 Stämmen (1). Auf Basis dieser Prognose wurde der aktuelle Impfstoff produziert. Aufgrund der COVID-19 Pandemie weltweit wird eine gesteigerte Nachfrage nach Grippeimpfstoffen erwartet; der Hersteller trägt diesem Umstand Rechnung und hat dies in seiner Produktionsplanung berücksichtigt, um die wachsende Nachfrage zu befriedigen.

Prävalenz und Risiken

Die jährliche Influenza-Epidemie führt weltweit jedes Jahr zu etwa 3-5 Millionen Fällen schwerer Erkrankungen inklusive Krankenhauseinweisungen und Todesfällen (2). Studien haben gezeigt, dass Influenza chronische medizinische Erkrankungen wie Lungenerkrankungen, Herzerkrankungen oder Diabetes verschlimmern kann. Neuere Studien zeigen sogar einen Einfluss auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit: Nach einer laborbestätigten Influenza-Infektion erhöht sich das Risiko für einen Herzinfarkt mit einer Krankenhauseinweisung in den ersten 3 Tagen nach einer Influenza bei Erwachsenen im schlimmsten Fall um das 10-fache (3). Das Risiko für einen Schlaganfall ist in den ersten 3 Tagen nach einer Infektion fast 8 Mal so hoch (3). Je nach Virulenz des Virus sterben jährlich weltweit zwischen 290.000 und 650.000 Menschen an Influenza (4).

Eine Impfung kann schützen

Gesundheitsbehörden wie das Robert Koch-Institut empfehlen Risikogruppen die jährliche Influenza-Impfung. Dazu zählen Menschen ab 60 Jahren, chronisch Kranke, Schwangere, Bewohner von Alten- und Pflegeheimen, medizinisches Personal sowie andere Menschen mit viel Publikumsverkehr (5). In der aktuellen Pandemiezeit hat die STIKO diese Empfehlung bestätigt. Denn trotz der Gefahren lassen sich derzeit jährlich nur rund 35-40% der über 60-Jährigen in Deutschland gegen die Grippe impfen (6). Die WHO empfiehlt eine Impfquote von 75%.
Seit 2019 ist der Impfstoff in Deutschland für die Impfung von Schwangeren und dadurch auch zur passiven Immunisierung von Säuglingen unter 6 Monaten zugelassen. Schwangere, die sich mit dem Impfstoff impfen lassen, bilden Antikörper, die über die Plazenta an das Ungeborene übertragen werden und somit Neugeborenen von der Geburt bis zu einem Alter von weniger als 6 Monaten einen passiven Schutz bieten (7).

Zeitpunkt der Impfung

Der beste Zeitpunkt für eine Influenza-Impfung ist Oktober oder November, damit der Impfschutz rechtzeitig und ausreichend lange aufgebaut werden kann. Die Ständige Impfkommission bekräftigt jedoch, dass eine Influenza-Impfung auch noch später in der Saison absolut sinnvoll ist. Damit kann die Ansteckungsgefahr reduziert, das Risiko möglicher Komplikationen verringert und das direkte Umfeld geschützt werden.

Quelle: Sanofi

Literatur:

(1) World Health Organization. Recommended composition of influenza virus vaccines for use in the 2020 - 2021 northern hemisphere influenza season. Verfügbar unter: https://www.who.int/influenza/vaccines/virus/recommendations/2020-21_north/en/ Letzter Zugriff: 09.07.2020
(2) World Health Organization. Influenza (seasonal). 2018. Verfügbar unter: https://who.int/news-room/fact-sheets/detail/influenza-(seasonal) Letzter Zugriff: 09.07.2020
(3) Warren-Gash C, et al. Eur Respir J. 2018;51(3).
(4) World Health Organization (WHO). (2018c). Influenza (Seasonal). Abrufbar unter: https://www.who.int/en/news-room/fact-sheets/detail/influenza-(seasonal) Letzter Zugriff: 09.07.2020
(5) Epid Bull 2020; 34:1 – 65 | DOI: 10.25646/7083.
(6) Epid Bull 44/2019, Abrufbar unter: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2019/Ausgaben/44_19.pdf?__blob=publicationFile Letzter Zugriff: 01.09.2020
(7) Fachinformation Vaxigrip Tetra®; https://mein.sanofi.de/produkte/Vaxigrip-Tetra


Anzeige:
PF-ILD

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Grippeschutzimpfung: Hersteller liefert Impfdosen aus"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Bundesweite Kontaktbeschränkungen ab 02. November 2020 – Früher als angekündigt soll die Pandemie mit massiven Kontaktbeschränkungen gestoppt werden (dpa, 28.10.2020).
  • Bundesweite Kontaktbeschränkungen ab 02. November 2020 – Früher als angekündigt soll die Pandemie mit massiven Kontaktbeschränkungen gestoppt werden (dpa, 28.10.2020).