Donnerstag, 28. Mai 2020
Navigation öffnen

Medizin

15. Oktober 2019 Rivaroxaban bei nv VHF – Hinweise auf Vorteile für Nieren vs. VKA

Bei Hochrisiko-Patienten mit nv VHF und Risiko für eine nachlassende Nierenfunktion stellt die Antikoagulation viele Ärzte vor besondere Herausforderungen. Rivaroxaban kann dabei Vorteile für den Erhalt der Nierenfunktion vs. VKA bieten.
Fast jeder dritte Patient mit nicht valvulärem Vorhofflimmern (nv VHF) leidet auch unter einer chronischen Nierenerkrankung. Hart et al. beschreiben für diese Patienten sowohl ein erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Mortalität, als auch für Schlaganfälle und systemische Embolien (1).


Hochrisiko-Patienten behutsam behandeln

Die antikoagulatorische Behandlung von Patienten mit nv VHF und Risiko für eine nachlassende Nierenfunktion stellt viele Ärzte vor besondere Herausforderungen. VKA wie z.B. Warfarin oder Phenprocoumon, stehen im Verdacht, vaskuläre Kalzifizierung und in der Folge Nierenversagen zu begünstigen. Der Vorteil bei Rivaroxaban: Es greift nicht in den Kalzifizierungsprozess ein.


Pathophysiologie der Kalzifizierung unter VKA(2)

Gefäßkalzifizierung durch Vitamin-K-Antagonisten kann zur Abnahme der Nierenfunktion führen.
 
Abbildung 1: Niere Gefaesskalzifizierung


Diabetiker profitieren besonders

Die retrospektive Real-World-Studie RELOADED zeigte im direkten Vergleich zu Phenprocoumon, dass Xarelto die Nierenfunktion sowohl in der Gesamtpopulation der nv VHF-Patienten, als auch bei nv VHF-Patienten mit Diabetes mellitus besser aufrechterhält (3,4,5).


Wichtige Vorteile in der Subgruppe Diabetes

Rivaroxaban zeigte vs. Phenprocoumon
 
28%


- eine siginifikante Risikoreduktion für akutes Nervenversagen (5)



 
68%

- einen siginifikanten Vorteil bei terminaler Niereninsuffizienz/Dialyse (5)



RELOADED zeigt den Nutzen von Rivaroxaban bei besserem Erhalt der Nierenfunktion im Vergleich zu VKA bei PatientInnen mit nv VHF und Nierenfunktionsstörungen, auch in der Subgruppe mit Diabetes mellitus.

Hier erfahren Sie mehr.

Zusätzliche Informationen finden Sie auch auf www.xarelto.de

Pflichtangaben

PP-XAR-DE-1713-1

nv VHF = nicht valvuläres Vorhofflimmern; NOAK = Nicht-Vitamin-K-abhängige orale Antikoagulanzien; VKA = Vitamin-K-Antagonisten
 

Quelle: Bayer Vital GmbH

Literatur:

(1) Hart, R.G. et al. Can J Cardiol 20 13; 23:S71–78.
(2) Böhm, M. et al. JAM Col Cardiol 20 15; 65:24 81–24 93.
(3) Bonnemeier, H.. DGK-Jahrestagung (Hotline „Late Breaking Clinical Trials I”, 26.04.2019), oral presentation V1126.
(4) Bonnemeier, H. et al. ESOC 20 19, Poster-Präsentation 2 3.0 5.1 9, AS2 5-06 6.
(5) Bonnemeier, H. et al. ESOC 20 19, Poster-Präsentation 2 3.0 5.1 9, AS2 5-06 9.


Das könnte Sie auch interessieren

Die wichtigsten Tipps zur Grippe-Impfung

Die wichtigsten Tipps zur Grippe-Impfung
© Konstantin Yuganov / fotolia.com

Es geht wieder los: Die Grippe-Zeit beginnt! Insbesondere ältere Patienten sind durch Influenza-Viren gefährdet. Aber auch Schwangere, Kinder und Pflegepersonal sind besonders betroffen. Deswegen raten Experten jetzt zur gezielten Grippeschutzimpfung. „Für ältere Menschen eignen sich insbesondere die sogenannten tetravalenten Impfstoffe, die nun auch von den Krankenkassen bezahlt werden“, sagt Dr. Andreas Leischker (Foto), Impfexperte der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) sowie Chefarzt der Klinik für Geriatrie des Alexianer-Krankenhauses...

Wenn das Herz stockt: Herzinfarkt erkennen und behandeln

Wenn das Herz stockt: Herzinfarkt erkennen und behandeln
© psdesign1 - stock.adobe.com

Nach wie vor stellen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems in Deutschland die häufigste Todesursache dar. Dennoch lässt sich in den vergangenen Jahren ein deutlicher Mortalitätsrückgang verzeichnen. Laut Deutschem Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e. V. ist die Zahl der Todesfälle rückläufig und hat sich seit dem Jahr 1980 sogar halbiert. „Aufgrund der guten Notfallversorgung können wir viele Patienten schnell und zielgerichtet behandeln“, erklärt Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Fehske, Chefarzt der Kardiologie und Inneren Medizin...

Klinikeinweisung wegen Herzschwäche: Welche Warnsignale müssen Betroffene kennen?

Klinikeinweisung wegen Herzschwäche: Welche Warnsignale müssen Betroffene kennen?
© freshidea / Fotolia.com

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 440.000 Patienten mit Herzschwäche in eine Klinik eingewiesen, weil bei ihnen ihr Herz entgleist ist. Damit zählt die Herzschwäche zu den häufigsten Anlässen für einen Krankenhausaufenthalt. „Ganz konkrete Warnsignale zeigen das Entgleisen des Herzens an. Für diese müssen Betroffene wachsam sein, insbesondere für Wassereinlagerungen im Körper, an den Knöcheln, den Unterschenkeln oder im Bauchraum. Diese sogenannten Ödeme sind leicht zu erkennen, wenn man sich täglich wiegt....

Arzneimittelbehörden rufen weltweit zur verstärkten Meldung von Nebenwirkungen auf

Arzneimittelbehörden rufen weltweit zur verstärkten Meldung von Nebenwirkungen auf
© nmann77 / fotolia.com

In einer gemeinsamen Kampagne fordern derzeit Arzneimittelbehörden weltweit Patientinnen und Patienten dazu auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. Ein besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf dem Appell, Verdachtsfälle von Nebenwirkungen bei Kindern zu melden. Weitere Zielgruppen sind Schwangere sowie stillende Frauen, die eine sichere Anwendung von Arzneimitteln sowie die Meldung möglicher Nebenwirkungen sensibilisiert werden sollen. In Deutschland werden diese Meldungen durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte...

Haustierbisse nicht unterschätzen - Mit Bissverletzungen immer zum Arzt gehen

Haustierbisse nicht unterschätzen - Mit Bissverletzungen immer zum Arzt gehen
©helga1981 - stock.adobe.com

Bissverletzungen von Haustieren dürfen keinesfalls unterschätzt werden. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) hin. Was manchmal zunächst harmlos aussieht, sollte trotzdem ernst genommen werden. Denn bei einem Biss werden Krankheitserreger des Tieres auf den Menschen übertragen. Die Eintrittspforte kann sich dabei sofort verschieben und somit verschließen. Unbehandelt können schwere Entzündungen entstehen, bei denen neben der Haut auch Muskeln, Sehnen, Nerven und Knochen dauerhaft geschädigt werden können. Daher...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Rivaroxaban bei nv VHF – Hinweise auf Vorteile für Nieren vs. VKA"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Auch Bayern lockert „Corona“-Beschränkungen – Ab dem 15. Juni sollen auch in Bayern unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln Kinos und Theater wieder öffnen (dpa, 26.05.2020).
  • Auch Bayern lockert „Corona“-Beschränkungen – Ab dem 15. Juni sollen auch in Bayern unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln Kinos und Theater wieder öffnen (dpa, 26.05.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden