Dienstag, 21. Mai 2019
Navigation öffnen

Medizin

04. April 2019 Studie: HIV-Prävention durch Immunprophylaxe mit Hilfe Adeno-assoziierter Viren

Eine präventive Impfung gegen HIV ist nach wie vor eines der großen Ziele der Medizin. In einer ersten Studie am Menschen wurde nun die Sicherheit von rAAV-PG9DP an 21 gesunden Männern getestet. Hierbei handelt es sich um einen rekombinanten Adeno-assoziierten Virus 1 (AAV1)-Antikörper, welcher das Gen PG9 kodiert. Der Antikörper wurde im Laufe der Studie bei 10 der Männer gefunden.
Anzeige:
Fachinformation
Durchgeführt wurde die Phase-1-Studie vom University of Surrey Clinical Research Center in Guildford, Großbritannien, welches im Laufe von 3 Jahren 21 Teilnehmer aus 111 Freiwilligen auswählte.  In Frage kamen dabei gesunde Männer zwischen 18 und 45 Jahren ohne HIV-Infektion. Frauen wurden auf Grund theoretischer Gefährdung einer zukünftigen Schwangerschaft nicht zugelassen. Die Freiwilligen wurden in Gruppen randomisiert, welche intramuskulär verschiedene Dosierungen von rAAV-PG9DP oder Placebos erhielten. (Gruppe A: 4x1012; Gruppe B: 4x1013; Gruppe C: 8x1013; Gruppe D: 1,2x1014). Sicherheit und Tolerabilität waren erster Endpunkt, PG9-Expression im Serum der sekundäre Studienendpunkt.

rAAV-PG9DP ist ein Adeno-assoziierter Virus, welcher Gensequenzen von PG9, einem menschlichen lgG1 Antikörper enthält. PG9 wurde als Antikörper ausgewählt, da man bis zu 60-mal niedrigere Konzentrationen benötigt, um eine 90%-ige Inhibition eines HIV-1-Virus zu erreichen. Nebenwirkungen fielen bei allen Teilnehmern milde aus und konnten, ohne die Studie zu beeinflussen, behandelt werden. PG9 wurde durch HIV Neutralisation  bei 4 der 21 Teilnehmer gefunden, durch Reverse-Transkriptase-PCR wurde der Antikörper im Muskelgewebe von weiteren 4 Freiwilligen festgestellt. Durch ELISA (Enzyme-linked Immunosorbent Assay) fand man keine Antikörper. Da es sich hierbei um eine Phase -1-Studie handelt, war das Hauptziel eine sichere Dosis zu finden und den Grundstein für eine neue HIV-Behandlung zu legen. Zukünftige Studien werden größere Dosen der hier verwendeten AAVs testen, alternative AAVs verwenden und andere neutralisierende Antikörper anwenden.


(übers. v. jl)
 

Quelle: „Adeno-associated virus vectored immunoprophylaxis to prevent HIV in healthy adults: a phase 1 randomised controlled trial“ (15.03.2019), in „The Lancet“ URL: https://www.thelancet.com/journals/lanhiv/article/PIIS2352-3018(19)30003-7/fulltext (Abgerufen: 01.04.2019)


Das könnte Sie auch interessieren

Rückenfit an der frischen Luft

Rückenfit an der frischen Luft
© AGR/BdR

Zum 17. Mal findet am 15. März 2018 der Tag der Rückengesundheit statt. Das diesjährige Motto „Rückenfit an der frischen Luft“ möchte dazu motivieren, sich mehr in der Natur zu bewegen und sportliche Aktivitäten im Freien zu genießen. Frische Luft belebt Körper und Geist und Tageslicht sorgt zusätzlich für gute Laune. Initiiert und organisiert wird der Aktionstag von der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. und dem Bundesverband deutscher Rückenschulen (BdR) e. V. Rund um den 15. März finden bundesweit zahlreiche...

Neue Version der Patientenleitlinie "Unipolare Depression" veröffentlicht

Neue Version der Patientenleitlinie "Unipolare Depression" veröffentlicht
© imagesetc / Fotolia.com

Depressionen sind weltweit häufige Erkrankungen. Allein in Deutschland sind innerhalb eines Jahres rund 6,2 Millionen Menschen betroffen. Gleichzeitig ist die Dunkelziffer hoch: Oft werden depressive Erkrankungen nicht festgestellt, weil Betroffene keine fachliche Hilfe suchen oder die Krankheit nicht erkannt wird. Dabei stehen heute evidenzbasierte Therapieverfahren zur Verfügung, mit denen sich Depressionen in den meisten Fällen gut behandeln lassen.

Patientenportal für klinische Studien macht medizinische Forschung für alle transparent und zugänglich

Patientenportal für klinische Studien macht medizinische Forschung für alle transparent und zugänglich
© pressmaster / Fotolia.com

In Deutschland werden jedes Jahr über 500 klinische Forschungsstudien zu neuen Therapien und Medikamenten durchgeführt. Ein Großteil betrifft Volkskrankheiten wie Diabetes, Asthma, COPD, Arthrose oder Schuppenflechte und richtet sich an chronisch kranke Patienten. Leider weiß die Mehrheit dieser Patienten nichts über aktuelle Studien und die Möglichkeiten, die sich daraus für sie ergeben können. Hier setzt das Aufklärungsprinzip von Mondosano an und bietet einfach aufbereitete Informationen zu neuen Therapieformen und Forschungsprojekten. Bei...

Wenn die Eltern trinken: Über 2,6 Millionen Kinder wachsen mit alkoholabhängigem Elternteil auf

Wenn die Eltern trinken: Über 2,6 Millionen Kinder wachsen mit alkoholabhängigem Elternteil auf
© Africa Studio / Fotolia.com

Kinder von alkoholkranken Eltern haben keinen normalen Alltag und ihre Sorgen beschränken sich nicht mehr auf Schule oder Freizeit-Aktivitäten. Oftmals müssen sie sich viel zu früh Aufgaben und Sorgen eines Erwachsenen stellen und sind der Situation ausgeliefert. In Deutschland leben mehr als 2,6 Millionen Kinder in einer solchen Situation. Mindestens ein Elternteil dieser Kinder ist alkoholabhängig.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Studie: HIV-Prävention durch Immunprophylaxe mit Hilfe Adeno-assoziierter Viren"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.