Montag, 6. April 2020
Navigation öffnen

Medizin

16. Januar 2020 Neuerungen 2020 – Teil II: Terminservicestelle (TSS): Zuschläge zur U-Untersuchung und für ermächtigte Ärzte

Mit dem Neuen Jahr 2020 wird es für niedergelassene Ärzte einige Veränderungen geben. Journalmed.de hat für Sie die wichtigsten Neuerungen zusammengefasst. Lesen Sie heute Teil II „TSS“!
Anzeige:
U-Untersuchungen

Seit dem 01.Januar 2020 erhalten Ärzte für Früherkennungsuntersuchungen im Kindesalter nun doch einen Aufschlag, sofern der Termin zeitnah über eine Terminservicestelle (TSS) vermittelt wurde. Sie können eine Zusatzpauschale nach der neuen Gebührenordnungsposition (GOP) 01710 abrechnen, falls Sie am Behandlungstag ausschließlich eine U-Untersuchung (nur Abschnitt 1.7.1.: ausgenommen Laborleistungen und J1) vorgenommen haben.

Die Höhe der Bewertung der GOP 01710 bemisst sich – wie bei den TSS-Zuschlägen –  in Abhängigkeit von der Wartezeit auf einen Termin (114 Punkte: Termin innerhalb von 8 Tagen / 68 Punkte: Termin innerhalb von 9-14 Tagen / 45 Punkte: Termin innerhalb von 15-35 Tagen). Als erster Zähltag gilt auch hier der Tag der Kontaktaufnahme des Patienten bei der TSS.

Ermächtigte Ärzte

Außerdem erhalten seit Beginn des neuen Jahres auch Klinikärzte mit einer „Teil-Ermächtigung“ einen Zuschlag für Patienten, die über eine Terminservicestelle (TSS) vermittelt wurden. Hierfür gibt es 2 neue GOP im EBM: Die 01322 als Zuschlag zur GOP 01320 und die 01323 als Zuschlag zur GOP 01321.

Dies Regelung betrifft Ärzte mit einem vollen Ermächtigungsumfang hingegen nicht – Sie rechnen weiterhin die zeitgestaffelten Zuschläge zur Versicherten-, Grund- oder Konsiliarpauschale für Patienten ab, die über eine Terminservicestelle vermittelt werden. Die neuen GOP gelten nur für Ärzte, Institute und Krankenhäuser, die für bestimmte Leistungen zur ambulanten Versorgung ermächtigt sind (Teil-Ermächtigung).

Lesen Sie hierzu auch „Neuerungen 2020 – Teil I: Orientierungswert um 1,52% angehoben“ unter https://www.journalmed.de/praxismanagement/lesen/56662

Quelle: KBV


Das könnte Sie auch interessieren

Internetbasierte Hilfe für Eltern in Bayern mit chronisch kranken Kindern

Internetbasierte Hilfe für Eltern in Bayern mit chronisch kranken Kindern
© bubutu / Fotolia.com

Rund 100.000 Kinder in Bayern sind von Asthma betroffen, so der aktuelle bayerische Kindergesundheitsbericht. "Das ist nicht nur für die Kleinen belastend, sondern auch für deren Familien", sagt Christian Bredl, Leiter der Techniker Krankenkasse (TK) in Bayern. Mütter, Väter oder Geschwister kommen oft körperlich und psychisch an ihre Grenzen. Hinzu kommt, dass vier von fünf der betroffenen Eltern keine Angebote zur Familienentlastung kennen. "Wir möchten das ändern und mit dem Projekt 'Beratung von Eltern chronisch kranker Kinder...

17. Patientenforum Lunge in Stuttgart

17. Patientenforum Lunge in Stuttgart
© adimas / Fotolia.com

Am 25. März veranstaltet der Lungeninformationsdienst zusammen mit dem Deutschen Zentrum für Lungenforschung in Stuttgart sein 17. Patientenforum Lunge. Das Thema: „Aktuelles zu klinischen Studien in der Lungenforschung – Wie nützen sie den Patienten?“ Erstmals findet die Veranstaltung im Rahmen des Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin statt. Ein weiterer Kooperationspartner ist der Deutsche Lungentag.

12. Diabetes Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) 34. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG)

12. Diabetes Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)  34. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG)
© Racle Fotodesign / fotolia.com

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, pro Woche mindestens 2,5 Stunden an mäßig anstrengender Ausdaueraktivität sowie an mindestens zwei Tagen in der Woche muskelkräftigende Aktivitäten auszuführen. Laut Daten des Robert Koch-Instituts erreicht nur etwa ein Fünftel der Frauen (20,5%) und ein Viertel der Männer (24,7%) in Deutschland beide Empfehlungen. Mehr als die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung bewegt sich weniger als 2,5 Stunden pro Woche (1). Doch regelmäßige Bewegung schützt nicht nur vor Übergewicht...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Neuerungen 2020 – Teil II: Terminservicestelle (TSS): Zuschläge zur U-Untersuchung und für ermächtigte Ärzte"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden