Donnerstag, 4. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Pneumovax
Pneumovax

Medizin

17. Februar 2021 COVID-19-Impfstoff: Johnson & Johnson reicht Antrag auf bedingte Zulassung bei der EMA ein

Janssen-Cilag hat am 15. Februar bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) einen Antrag auf bedingte Zulassung (cMAA) für seinen Impfstoffkandidaten gegen SARS-CoV-2 in einer Einzeldosis eingereicht. Der Antrag basiert auf den ersten Wirksamkeits- und Sicherheitsdaten aus der klinischen Phase-III-Studie ENSEMBLE (1).
Anzeige:
Insuline
Insuline
Wenn eine bedingte Marktzulassung erteilt wird, muss das Unternehmen bestimmte Verpflichtungen innerhalb festgelegter Fristen erfüllen, darunter die Bereitstellung zusätzlicher Daten. Janssen hatte im Dezember 2020 für den Impfstoffkandidaten gegen SARS-CoV-2 einen rollierenden Zulassungsantrag bei der EMA eingereicht (2), demzufolge die EMA die Daten prüft, sobald sie verfügbar sind. In mehreren Ländern weltweit und bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurden rollierende Verfahren für Zulassungsanträge für den COVID-19-Impfstoff als Einzeldosis-Regime gestartet. Das Unternehmen hat am 4. Februar 2021 eine Notfallzulassung (Emergency Use Authorization, EUA) in den USA beantragt (3).
Der Impfstoffkandidat von Janssen basiert auf der AdVac®-Impfstoffplattform des Unternehmens, die auch für die Entwicklung und Herstellung des von der Europäischen Kommission zugelassenen Ebola-Impfstoffs sowie für die in der Entwicklung befindlichen Zika-, RSV- und HIV-Impfstoffe von Janssen verwendet wurde (4).

Phase-III-ENSEMBLE-Studiendesign

Die Phase-III-ENSEMBLE-Studie ist eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte klinische Studie an Erwachsenen ab 18 Jahren. Die Studie wurde konzipiert, um die Sicherheit und Wirksamkeit des Impfstoffkandidaten von Janssen beim Schutz vor mittelschwerer und schwerer COVID-19-Erkrankung zu untersuchen, wobei die Bewertung der Wirksamkeit ab Tag 14 und ab Tag 28 als co-primäre Endpunkte dienten. Die Studie, die in 8 Ländern auf 3 Kontinenten durchgeführt wird, schließt vielfältige und breite Bevölkerungsgruppen ein (5).

Anm. d. Red.: Wirksamkeit, Lagerung und Gabe

Laut Studienergebnissen erzielt das Vakzin eine Wirksamkeit von rund 66%. Damit wäre es deutlich schwächer als seine Konkurrenten von Biontech/Pfizer, Moderna und AstraZeneca. Allerdings böte der Janssen-Impfstoff im Falle einer Zulassung auch Vorteile: Zum einen kann das Vakzin bei deutlich höheren Temperaturen gelagert werden als die bereits zugelassenen Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna, zum anderen deuten die Studiendaten darauf hin, dass der Impfstoffkandidat nach nur einmaliger Gabe seine volle Wirkung entfaltet – die bereits zugelassenen Impfstoffe erfordern alle 2 Gaben.

Quelle: Janssen

Literatur:

(1) COVID-19-Impfstoffkandidat: Zwischenergebnisse der Phase-3-Studie, unter https://www.janssen.com/germany/covid-19-impfstoffkandidat-zwischenergebnisse-der-phase-3-studie, letzter Zugriff Februar 2021
(2) COVID-19-Impfstoffkandidat: Janssen startet Einreichungsprozess bei der EMA, unter https://www.janssen.com/germany/covid-19-impfstoffkandidat-janssen-startet-einreichungsprozess-bei-der-ema, letzter Zugriff: Februar 2021
(3) Johnson & Johnson Announces Submission of Application to the U.S. FDA for Emergency Use Authorization of its Investigational Single-Shot Janssen COVID-19 Vaccine Candidate. Zu finden unter: https://www.jnj.com/johnson-johnson-announces-submission-of-application-to-the-u-s-fda-for-emergency-use-authorization-of-its-investigational-single-shot-janssen-covid-19-vaccine-candidate. Letzter Zugriff: Februar 2021.
(4) Custers, J., Kim, D., et al. Vaccines based on replication incompetent Ad26 viral vectors: Standardized template with key considerations for a risk/benefit assessment. Vaccine. 2020.
(5) ClinicalTrials.gov. A study of Ad26.COV2.S for the Prevention of SARS-CoV-2-Mediated COVID-19 in Adult Participants (ENSEMBLE). Available at: https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04505722. Letzter Zugriff: Februar 2021.


Anzeige:
Adakveo
Adakveo
 

Das könnte Sie auch interessieren

App FURDY hilft, kommunikative Barrieren zu überwinden und kognitive Fähigkeiten zu fördern

App FURDY hilft, kommunikative Barrieren zu überwinden und kognitive Fähigkeiten zu fördern
© Christoph Noll (TAU)

Zum 11-jährigen Jubiläum des Masterstudiengangs Barrierefreie Systeme (BaSys) unter dem Motto „Eine Dekade BaSys 10+“ lädt die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) alle Interessierten ein, über eine inklusive Welt zu diskutieren. Erwartet werden dazu am 22. November 2016 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Vertreter/-innen verschiedener Interessenverbände, Studieninteressierte und Alumni. Auch Absolvent Benjamin Göddel wird vor Ort seine App FURDY präsentieren, die er entwickelt hat, um Autisten und...

Mehr allergische Reaktionen nach Wespenstichen

Mehr allergische Reaktionen nach Wespenstichen
© abet - stock.adobe.com

Experten warnen in diesen Tagen in den Medien vor einem extremen Wespen-Sommer 2019. Normalerweise gehen uns die schwarz-gelben Insekten erst im August und September auf die Nerven, doch dank der Saharahitze gehen Fachleute nun von einer verfrühten Saison mit mehr Wespen aus. In den vergangenen beiden Sommern hielt sich die Plage laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der KKH Kaufmännische Krankenkasse dagegen in Grenzen: Demnach wurde knapp jeder Fünfte von rund 1.000 Befragten mindestens einmal von einer Wespe gestochen. Nur 13 Prozent der Betroffenen sagten, dass...

Arzneimittelbehörden rufen weltweit zur verstärkten Meldung von Nebenwirkungen auf

Arzneimittelbehörden rufen weltweit zur verstärkten Meldung von Nebenwirkungen auf
© nmann77 / fotolia.com

In einer gemeinsamen Kampagne fordern derzeit Arzneimittelbehörden weltweit Patientinnen und Patienten dazu auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. Ein besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf dem Appell, Verdachtsfälle von Nebenwirkungen bei Kindern zu melden. Weitere Zielgruppen sind Schwangere sowie stillende Frauen, die eine sichere Anwendung von Arzneimitteln sowie die Meldung möglicher Nebenwirkungen sensibilisiert werden sollen. In Deutschland werden diese Meldungen durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"COVID-19-Impfstoff: Johnson & Johnson reicht Antrag auf bedingte Zulassung bei der EMA ein"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Risikogruppen: Empfehlungen der STIKO
  • Risikogruppen: Empfehlungen der STIKO