Montag, 26. Oktober 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Ozempic

Alle News

Oktober 2020

Medizin 21. Oktober 2020

Morbus Gaucher: Testung von Kindern bei Hepatosplenomegalie, Blutbild- oder Knochenveränderungen

Morbus Gaucher: Testung von Kindern bei Hepatosplenomegalie, Blutbild- oder Knochenveränderungen
© famveldman / Fotolia.com

Morbus Gaucher ist eine chronisch fortschreitende Speicherkrankheit, die immer noch zu Unrecht als Erwachsenenkrankheit gilt (1). Dabei zeigen 2 Drittel der Patienten bereits im Kindesalter typische Manifestationen wie Splenomegalie und Hepatomegalie, Thrombozytopenie, Anämie, radiologische Knochen­veränderungen oder eine Wachstums­verzögerung. Dennoch wird bei Kindern Morbus Gaucher kaum bei der Differential­diagnose berücksichtigt (1, 2).

Medizin 21. Oktober 2020

Pneumokokken-Impfstoff: Zulassungsantrag für V114 bei Erwachsenen wird bis Jahresende eingereicht

Zwei Phase-III-Studien zur Bewertung der Sicherheit, Verträglichkeit und Immunogenität von V114, einem 15-valenten Pneumokokken-Konjugat-Impfstoff haben ihre primären Immunogenitätsendpunkte erreicht. Die Pivot-Studie PNEU-AGE (V114-019) bei gesunden Erwachsenen im Alter ab 50 Jahren ergab, dass V114 gegenüber dem derzeit verfügbaren 13-valenten Pneumokokken-Konjugat-Impfstoff (PCV13) hinsichtlich der 13 Serotypen, gegen die beide Impfstoffe gerichtet sind, nicht unterlegen und hinsichtlich der Serotypen 22F und 33F, die beiden Serotypen, gegen die V114...

Medizin 20. Oktober 2020

Verteidigungsmechanismus gegen SARS-CoV-2 charakterisiert

Verteidigungsmechanismus gegen SARS-CoV-2 charakterisiert
© SciePro - stock.adobe.com

Eine menschliche Zelle ist dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) nicht völlig schutzlos ausgeliefert. Um sich gegen den Erreger zu wehren, stellt sie verschiedene antivirale Faktoren her, die sich zum Beispiel an das Erbgut des Virus anheften und es zerschneiden. Solche Verteidigungsmechanismen könnten eine Rolle bei neuen COVID-19-Therapien spielen. Jetzt haben Forschende aus Virologie und Mikrobiologie der Ulmer Universitätsmedizin um Professor Frank Kirchhoff einen vielversprechenden zellulären Faktor charakterisiert. Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen des Londoner...

Medizin 20. Oktober 2020

Dupilumab blockiert Typ-2-Inflammation bei CRSwNP, Asthma und atopischer Dermatitis

„Die Typ-2-Inflammation spielt bei chronischer Rhinosinusitis mit Nasenpolypen (CRSwNP), Asthma und atopischer Dermatitis eine entscheidende Rolle“, stellte Prof. Dr. Tilo Biedermann, München, die Gemeinsamkeit dieser 3 meist immunvermittelten entzündlichen Erkrankungen auf dem Symposium „Theorie und Praxis – Typ-2-Inflammation bei Nase, Lunge, Haut gekonnt behandeln…“ im Rahmen des 15. Deutschen Allergiekongresses in Wiesbaden vor. „Die Entzündungsmuster präsentieren sich in den verschiedenen Organen ähnlich, basierend...

Medizin 20. Oktober 2020

Psoriasis-Arthritis: Zulassungsempfehlung für Guselkumab

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) empfiehlt die Erweiterung der Zulassung von Guselkumab als Monotherapie oder in Kombination mit Methotrexat (MTX) für die Behandlung der aktiven Psoriasis-Arthritis (PsA) bei erwachsenen Patienten, die auf eine vorangegangene krankheitsmodifizierende antirheumatische (DMARD) Therapie unzureichend angesprochen oder diese nicht vertragen haben (1). Guselkumab ist derzeit für die Behandlung von Erwachsenen mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis zugelassen, die für eine...

Medizin 20. Oktober 2020

Depressionen: Update Therapieoptionen

Die Behandlung von Patienten mit schweren Depressionen ist oft herausfordernd, da sie häufig auch nach mehreren Therapieversuchen nicht adäquat auf diese ansprechen (1). Im Rahmen eines Online-Fachpressegesprächs referierte Prof. Dr. Mazda Adli, Chefarzt an der Fliedner Klinik Berlin und Leiter der AG Affektive Störungen der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Campus Mitte der Charité – Universitätsmedizin Berlin, zum Thema „Schwer behandelbare Depressionen – Wo stehen wir und was brauchen wir?“.

Medizin 20. Oktober 2020

Hepatitis C: Pandemie erschwert Zugang zu Therapie

Hepatitis C: Pandemie erschwert Zugang zu Therapie
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

„Wir sind noch weit entfernt vom Ziel einer Elimination der Hepatitis C und müssen mehr Patienten den Zugang zu einer Behandlung ermöglichen“, konstatierte Professor Dr. Marcus-Alexander Wörns, Mainz, während des 3. Bundesweiten PLUS-Forums und Suchtexperten-Gremiums in Mainz. Hepatitis C ist bei nahezu allen Patienten schnell und gut verträglich heilbar, auch bei sogenannten Hochrisikogruppen wie Drogengebrauchenden (1, 2). Die Weltgesundheitsorganisation (3) und die Bundesregierung (4) haben sich daher zum Ziel gesetzt, Hepatitis C bis zum Jahr 2030...

Gesundheitspolitik 20. Oktober 2020

EU-weite Corona-Warn-Plattform soll grenzüberschreitende Nutzung ermöglichen

Die Europäische Kommission gibt für den Aufbau einer EU-weiten Corona-Warn-Plattform nach einem Bericht der „Wirtschaftswoche“ rund 13 Millionen Euro aus dem Notfallfonds ESI frei. Die Plattform soll ermöglichen, die bisher strikt getrennten nationalen Corona-Warn-Apps grenzüberschreitend zu nutzen. 7 Millionen Euro fließen demnach bis Anfang 2021 für Entwicklung und Installation an die Konzerne SAP und Deutsche Telekom, weitere rund 3 Millionen Euro sind bis Ende 2021 für die Wartung vorgesehen. Zusätzliche 3 Millionen Euro liegen im...

Gesundheitspolitik 20. Oktober 2020

Pflegebevollmächtigter: Warnung vor Isolation um jeden Preis

Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, warnt mit Blick auf die stark steigenden Corona-Zahlen vor einer „Isolation um jeden Preis“ in Pflegeheimen. „Der Erhalt der Selbstbestimmung ist dringend notwendig. Es darf nicht passieren, dass Menschen entmündigt werden“, sagte Westerfellhaus der Funke Mediengruppe (Online Sonntag, Print Montag). „Es gab im Frühjahr auch Bewohnerinnen und Bewohner, die gesagt haben, ich will keinen sehen, ich habe Angst. Das gilt es genauso zu respektieren wie den Wunsch derjenigen, die...

Gesundheitspolitik 20. Oktober 2020

Ärtztepräsident: „Weitere Einschränkungen sind nicht angebracht“

Nach dem jüngsten Appell von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat Ärztepräsident Klaus Reinhardt davor gewarnt, die Bevölkerung zu verunsichern. Er wolle keine Entwarnung oder übertriebene Gelassenheit verbreiten. „Aber ich finde, man kann den Menschen nicht in einer Tour Angst machen“, sagte der Präsident der Bundesärztekammer am Montag im Deutschlandfunk. So könne eine Art von Abstumpfung entstehen. Teile der Bevölkerung könnten anfangen, die Warnungen nicht mehr ernst zu nehmen.

Gesundheitspolitik 19. Oktober 2020

G-BA ermöglicht erneut telefonische Krankschreibung

G-BA ermöglicht erneut telefonische Krankschreibung
© Proxima Studio - stock.adobe.com

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat sich angesichts bundesweit steigender COVID-19-Infektionen erneut auf eine Sonderregelung zur telefonischen Krankschreibung verständigt. Kry, der europäische Marktführer für Videosprechstunden, begrüßt diesen Schritt, um Wartezimmer zu entlasten und Infektionsrisiken zu reduzieren. Neben Telefongesprächen sind zudem Videosprechstunden ein einfaches, zielführendes Mittel, um medizinische Beratung auf hohem Niveau sicherzustellen.

Medizin 16. Oktober 2020

Therapie des Typ-2-Diabetes am Risiko orientieren: Kardiovaskulärer Zusatznutzen für Semaglutid

Therapie des Typ-2-Diabetes am Risiko orientieren: Kardiovaskulärer Zusatznutzen für Semaglutid
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Bei der Therapie des Typ-2-Diabetes geht es heute nicht nur darum, den Blutzucker zu senken, sondern auch frühzeitig das kardiovaskuläre Risiko zu vermindern. GLP-1-Rezeptoragonisten können hierbei eine wesentliche Rolle spielen. Die CAPTURE-Studie hat eindrücklich das hohe kardiovaskuläre Risiko von Patienten mit Typ-2-Diabetes bestätigt, erläuterte Prof. Dr. Jens Aberle vom Adipositas-Zentrum am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Eingeschlossen waren hier fast 10.000 Patienten mit einer mittleren Diabetesdauer von etwa 10 Jahren. 35 % dieser...

Gesundheitspolitik 16. Oktober 2020

FDP-Generalsekretär: Der Staat kann nicht alles kontrollieren

FDP-Generalsekretär Volker Wissing hat zu mehr Eigenverantwortlichkeit im Kampf gegen die Corona-Pandemie aufgerufen. "Wir müssen die Pandemie bekämpfen, auch indem wir an die Menschen appellieren – das funktioniert auch", sagte der FDP-Politiker am Freitag im ARD-"Morgenmagazin". "Keiner möchte krank werden, und keiner möchte andere infizieren." Ohne die Eigenverantwortung der Menschen könne die Pandemie nicht bekämpft werden. "Wir müssen erkennen, dass der Staat nicht alles kontrollieren kann."

Medizin 15. Oktober 2020

Hepatitis C: Patienten-Ängste und historische Barrieren verhindern Therapie in einkommensstarken Ländern

Hepatitis C: Patienten-Ängste und historische Barrieren verhindern Therapie in einkommensstarken Ländern
© Kateryna_Kon - stock.adobe.com

Viele Länder mit hohem Einkommen liegen bei dem Ziel einer Elimination von Hepatitis C (1) mit ihren Bemühungen weit im Rückstand (2) – obwohl die chronische Hepatitis-C-Virus (HCV)-Infektion heutzutage bei nahezu allen Patienten schnell und gut verträglich heilbar ist (3). Auch die gesundheitsbezogene Lebensqualität Betroffener wird durch eine DAA-Therapie verbessert – gerade bei Risikogruppen wie Drogengebrauchenden (4). Noch immer gibt es jedoch Barrieren für die zeitnahe Einleitung einer DAA-Therapie (5). Dabei spielen vor allem Ängste der...

Medizin 15. Oktober 2020

Typ-2-Inflammation: Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei Asthma, Neurodermitis und Nasenpolypen

Typ-2-Inflammation: Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei Asthma, Neurodermitis und Nasenpolypen
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

„Eine Typ-2-Entzündung, auch Typ-2-Inflammation genannt, kann sich unter anderem als Asthma, Neurodermitis, auch als atopische Dermatitis bekannt, Nahrungsmittelallergie, chronische Rhinosinusitis mit Nasenpolypen (CRSwNP) oder auch als chronische Speiseröhrenentzündung (eosinophile Ösophagitis (EOE)) manifestieren. Erkrankungen, zwischen denen es auf den ersten Blick keine Verbindung gibt“, erklärte Professor Dr. Jörg Kleine-Tebbe, Berlin, im Rahmen einer virtuellen Pressekonferenz und ergänzte: „Zu den zentralen...

Medizin 15. Oktober 2020

Chronische Nierenerkrankung und Typ-2-Diabetes: Phase-III-Studie FIDELIO-DKD mit Finerenon wird als Late-breaker beim ASN 2020 vorgestellt

Chronische Nierenerkrankung und Typ-2-Diabetes: Phase-III-Studie FIDELIO-DKD mit Finerenon wird als Late-breaker beim ASN 2020 vorgestellt
© psdesign1 / Fotolia.com

FIDELIO-DKD ist die erste große, aktuelle Studie mit positiven Ergebnissen bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung (CKD) und Typ-2-Diabetes (T2D), deren primärer kombinierter Endpunkt ausschließlich nierenspezifische Ergebnisse umfasst / Finerenon, der erste in seiner Klasse in der Entwicklung befindliche nicht-steroidale, selektive Mineralokortikoid-Rezeptor-Antagonist (MRA), zeigte positive renale und kardiovaskuläre Ergebnisse bei Patienten mit CKD und T2D /Präsentation präklinischer Daten zu Finerenon sowie mehrere Poster-Präsentationen zu...

Medizin 15. Oktober 2020

Syphilis: Aktualisierte Leitlinie

Syphilis: Aktualisierte Leitlinie
© Jochen Schönfeld / Fotolia.com

Sexuell übertragbare Infektionen wie die Syphilis, die dank moderner Antibiotikatherapien heilbar ist, bedrohen nach wie vor die sexuelle Gesundheit. Neue Schnelltests machen eine frühe Diagnose und damit eine früheinsetzende Behandlung möglich. Ergänzend helfen Partner-Benachrichtigung, Partner-Behandlung und Postexpositions-Prophylaxen, die Infektionsketten früh zu unterbrechen. Darauf weisen Experten der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft e. V. (DDG) und der Deutschen STI Gesellschaft e. V. (DSTIG) anlässlich der aktualisierten Leitlinie zur...

EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Erster Lockdown seit Monaten – Ab 14 Uhr dürfen die Berchtesgadener nur noch aus trifftigen Gründen ihre Wohnungen verlassen (dpa, 20.10.2020).
  • Erster Lockdown seit Monaten – Ab 14 Uhr dürfen die Berchtesgadener nur noch aus trifftigen Gründen ihre Wohnungen verlassen (dpa, 20.10.2020).