Mittwoch, 21. August 2019
Navigation öffnen

Alle News

Juli 2012

Gesundheitspolitik 03. Juli 2012

Urologen streben schnelle Umsetzung der Pflegereform an

Das Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz (PNG) hat den Bundestag passiert: Nach der Zustimmung durch das Parlament geht es nun um die Umsetzung der Pflegereform. Der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. (BDU) begrüßt die Vorstellungen der Bundesregierung zur Verbesserung der medizinischen und pflegerischen Versorgung älterer Menschen und strebt deren schnelle Realisierung an. Erste Gespräche mit den Krankenkassen sind noch für Juli geplant.

Medizin 03. Juli 2012

Studie untersucht Mechanismen, wie Komponenten der Immunabwehr gesunde Nervenzellen töten

Das Absterben gesunder Nervenzellen kann auf Komponenten des Immunsystems zurückgeführt werden. Das haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin in einer internationalen und fächerübergreifenden Forschungskooperation gezeigt. Die Ergebnisse der Studie sind jetzt in der Juni-Ausgabe der Fachzeitschrift Nature Neuroscience* erschienen. Sie spielen möglicherweise eine wichtige Rolle, um neurodegenerative Prozesse zu erklären, wie sie etwa bei der Alzheimer-Erkrankung auftreten.

Medizin 03. Juli 2012

Lehrstuhl für Palliativmedizin an LMU München wieder besetzt

Nach über fünf Jahren am Cicely Saunders Institute des renommierten King's College in London kehrt die gebürtige Münchnerin Claudia Bausewein an das Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität zurück. Sie übernimmt den Lehrstuhl für Palliativmedizin der LMU und widmet sich im Interdisziplinären Zentrum für Palliativmedizin (IZP) am Campus Großhadern der Patientenversorgung sowie der Forschung und Lehre. Prof. Bausewein hat an der LMU Medizin studiert und war von 2006 bis 2007 bereits Geschäftsführender Vorstand des IZP.

Medizin 03. Juli 2012

Natalizumab bei Multipler Sklerose: Schutz der Patienten vor der schweren Viruserkrankung PML

Das Medikament Natalizumab gilt seit seiner Einführung in Europa vor etwa sechs Jahren als großer Fortschritt bei der Behandlung der schubförmigen Multiplen Sklerose. Allerdings kann bei Patienten, die bestimmte Risikofaktoren aufweisen, unter einer längeren Behandlung mit dem monoklonalen Antikörper als Nebenwirkung eine schwere Viruserkrankung auftreten, die progressive multifokale Leukenzephalopathie (PML). Dies wurde im Rahmen einer aktuellen Analyse klinischer Studien und eines schwedischen Registers bestätigt. Gleichzeitig wurde in Deutschland...

Medizin 03. Juli 2012

Netzwerk zur Erforschung seltener Fehlbildungen des Kopfes bewilligt

Die Universität Freiburg mit ihrem Universitätsklinikum war die erste von inzwischen acht Universitäten in Deutschland, an der ein Zentrum für Seltene Erkrankungen (FZSE) eingerichtet werden konnte. Die bisher am Freiburger FZSE beteiligten bundesweiten Netzwerke umfassten EB-Net (für Patienten mit Formen der Hauterkrankung Epidermolysis bullosa), MD-Net (für Patienten mit Muskeldystrophien) und SKELNET (für Patienten mit genetisch bedingten Skeletterkrankungen). Gleichzeitig fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)...

Medizin 03. Juli 2012

EULAR 2012: Bewährte und innovative Therapiestrategien mit Methotrexat bei rheumatoider Arthritis

Heute gilt als gesichert, dass eine möglichst frühzeitige effektive Therapie der rheumatoiden Arthritis (RA) den Krankheitsverlauf günstig beeinflussen kann. Weltweit wird untersucht, wie sich die Behandlung weiter optimieren und eine klinische und radiologisch nachweisbare Remission erreichen lässt. Auf zwei Vortragsveranstaltungen von HEXAL präsentierte Prof. Dr. Stefan Schewe (München) eine Auswahl aus Postern und Abstracts zu bewährten und innovativen Therapieoptionen in der Behandlung der RA, die auf dem Annual European Congress of...

Medizin 02. Juli 2012

Einfluss der natürlichen Darmflora auf die Immunantwort gegen virale Erreger

Signale von natürlichen Darmbakterien sind notwendig für eine effektive Immunantwort gegen verschiedene virale oder bakterielle Erreger. Das war das Ergebnis von Versuchen im Team um Prof. Dr. Andreas Diefenbach und Stephanie Ganal, Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene des Universitätsklinikums Freiburg. Die Studie ist in der aktuellen Online-Ausgabe des Cell Press Journals Immunity veröffentlicht.

Gesundheitspolitik 02. Juli 2012

Private Kliniken arbeiten effizient und gut

Deutsche Krankenhäuser in privater Trägerschaft arbeiten im Durchschnitt wirtschaftlicher als andere Kliniken – gleichzeitig erhalten sie weniger staatliche Mittel und zahlen mehr Steuern. Weder in ihrer Ausstattung noch in der Qualität der Behandlung oder der Zufriedenheit der Patienten fallen sie hinter Kliniken anderer Träger zurück. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des RWI, die in einer umfangreichen Analyse Krankenhäuser in unterschiedlicher Trägerschaft miteinander verglichen hat.

Gesundheitspolitik 02. Juli 2012

DKG: „200 Millionen Euro weniger Investitionen gehen zu Lasten der Sicherheit“

Zur Bestandsaufnahme der Investitionsmittel der Bundesländer für die Krankenhäuser im Jahr 2011 erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum: "Mit 2,67 Milliarden Euro erreichen die von den Bundesländern den Krankenhäusern zur Verfügung gestellten Investitionsmittel einen neuen absoluten Tiefstand. Das ist ein hochgradig unrühmliches Ergebnis. 200 Millionen Euro weniger als im Vorjahr, 20 Prozent weniger innerhalb der letzten 10 Jahre. Die Krankenhäuser müssen in moderne Ausstattung...

Gesundheitspolitik 02. Juli 2012

BPI zur Novelle des Arzneimittelgesetzes: „Möglichkeit für Austauschverbot wichtiger Schritt zur besseren Versorgung“

Durch die mit dem 2. AMG-Änderungsgesetz (sogenannte 16. AMG Novelle) geschaffenen Möglichkeiten zur Vereinbarung von Austauschverboten bei kritischen Erkrankungen setzt der Gesetzgeber ein Zeichen gegen die Versorgungsverschlechterungen, die einige Krankenkassen im Rahmen ihrer Rabattverträge in Kauf genommen haben. Hinsichtlich der Korrekturen bei der frühen Nutzenbewertung geht der Gesetzgeber nicht weit genug. Die Chance, Erstattungsbeträge so zu behandeln, dass in Deutschland verhandelte Rabatte nicht automatisch exportiert werden, wurde verpasst.

Gesundheitspolitik 02. Juli 2012

Marburger Bund: „Öffentlicher Gesundheitsdienst droht auszubluten“

Die kommunalen Arbeitgeber forcieren den Ärztemangel im öffentlichen Gesundheitsdienst und gefährden damit die gesundheitliche Gefahrenabwehr in Deutschland. Mit ihrer Weigerung, die Ärzte in Gesundheitsämtern mit anderen angestellten Ärzten tariflich gleichzustellen, hat die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) heftigen Unmut unter den Ärzten hervorgerufen und die Personalgewinnungsprobleme im öffentlichen Gesundheitsdienst dramatisch verschärft.

Gesundheitspolitik 02. Juli 2012

BDU: „Urologen streben schnelle Umsetzung der Pflegereform an“

Das Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz (PNG) hat den Bundestag passiert: Nach der heutigen Zustimmung durch das Parlament geht es nun um die Umsetzung der Pflegereform. Der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. (BDU) begrüßt die Vorstellungen der Bundesregierung zur Verbesserung der medizinischen und pflegerischen Versorgung älterer Menschen und strebt deren schnelle Realisierung an. Erste Gespräche mit den Krankenkassen sind für Juli geplant.

Gesundheitspolitik 02. Juli 2012

Sozialverband VdK: Kassengewinne für Reha statt Rückzahlung

Trotz der Rekordüberschüsse bei Krankenkassen lehnt der Sozialverband VdK eine Rückvergütung an Versicherte ab. «Eine Beitragsrückzahlung wäre für den Einzelnen oft nur ein Mini-Betrag. Besser wäre es, die Krankenkassen würden mehr Mittel für Prävention und Rehabilitation bereitstellen», sagte VdK-Präsidentin Ulrike Mascher der «Leipziger Volkszeitung» (Montag). Besonders ältere Patienten scheiterten mit Reha-Anträgen bei ihren Kassen. «Dabei müsste die Devise doch klar lauten: Reha vor...

Medizin 02. Juli 2012

BRE-ALIGN-Studie mit Dabigatranetexilat gestartet: Alternative zu Warfarin für Patienten mit mechanischen Herzklappen?

Das American Heart Journal veröffentlicht in seiner aktuellen Ausgabe das Design der RE-ALIGN Studie. RE-ALIGN ist die erste Studie eines neuartigen oralen Antikoagulans als Alternative zu Warfarin bei Patienten, die aufgrund eines mechanischen Herzklappenersatzes dauerhaft eine Antikoagulation benötigen (1). Die randomisierte Phase II Studie (REALIGN: Randomized, phase II study to Evaluate the sAfety and pharmacokinetics of oraL dabIGigatran etexilate in patients after heart valve replacemeNt) untersucht die Sicherheit und Pharmakokinetik von oral verabreichtem...

Medizin 02. Juli 2012

Parkinson: Enzym Pink1 inspiziert Nervenzellen

Zwischen der Parkinson-Krankheit und dem Enzym „Pink1“ wird schon seit Längerem ein Zusammenhang vermutet. Biochemiker der Universität Bonn haben nun mit ihren Kollegen von der Columbia University in New York (USA) die Ursachen entschlüsselt. „Pink1“ fungiert als eine Art Kontrolleur, der die Kraftwerke in den Nervenzellen prüft. Fällt dieser Inspekteur aus, gerät auch die Energieversorgung der Zellen in Gefahr. Die Ergebnisse sind im Journal of Biological Chemistry (Cell Biology and Neurobiology) veröffentlicht, dessen...

Medizin 02. Juli 2012

Chronische Hirnentzündungen begünstigen Alzheimer

Chronische Hirnentzündungen können die für Alzheimer charakteristischen Eiweiss-Ablagerungen, so genannte Beta-Amyloid-Plaques, auslösen. Forschende der Universität Zürich beweisen, dass Hirnentzündungen eine Ursache und nicht reine Folge der Neuropathologie sind und möglicherweise auch den Abbau kognitiver Leistungen verursachen. Seit der ersten Fallbeschreibung ist klar: Hirnentzündungen sind ein wichtiger Bestandteil der Alzheimer-Krankheit. Zwar haben mehrere Studien die Wirksamkeit entzündungshemmender Medikamente untersucht und ...

Das könnte Sie auch interessieren

Fasten 2019: Immer mehr Menschen halten es für sinnvoll

Fasten 2019: Immer mehr Menschen halten es für sinnvoll
© beats_ / fotolia.com

Fasten liegt im Trend: Immer mehr Deutsche halten es für gesundheitlich sinnvoll. Die Zahl der Fasten-Befürworter stieg in den vergangenen Jahren stetig an. Lag sie vor acht Jahren noch bei 53 Prozent, sind es nun 63 Prozent – ein Plus von fast 20 Prozent. Vor allem unter jungen Menschen ist der bewusste Verzicht weit verbreitet. Dabei möchten immer mehr Fasten-Fans auf Alkohol verzichten: Die geplante Abstinenz liegt mit 73 Prozent so hoch wie nie zuvor. Das zeigt eine aktuelle und repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK-Gesundheit. Auch auf...

Herzrhythmusstörungen: Wann Herzstolpern gefährlich wird

Herzrhythmusstörungen: Wann Herzstolpern gefährlich wird
© psdesign1 - stock.adobe.com

Schlägt das Herz unregelmäßig und „stolpert“, sprechen Herzmediziner von Palpitationen. Das Stolperherz umfasst verschiedene Herzrhythmusstörungen, die ohne Vorwarnung auftreten können. Schlägt das Herz plötzlich anders als gewohnt, wird das von den meisten als beängstigend empfunden. „Ist mein Herz in Gefahr?“, fragen sich Betroffene, wenn kräftiges Herzklopfen, Herzrasen oder Aussetzer des Herzschlags wie aus dem Nichts kommen. „Herzstolpern beschreibt das unangenehme Wahrnehmen des Herzschlags, der...

Neu aus dem ÄZQ: Patientenleitlinie "Kreuzschmerz"

Neu aus dem ÄZQ: Patientenleitlinie "Kreuzschmerz"
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Bettruhe, Bewegung oder Medikamente – welche Behandlung ist bei Beschwerden im Kreuz die richtige? Was Fachleute derzeit empfehlen, lesen Patientinnen und Patienten in der neuen ÄZQ-Patientenleitlinie "Kreuzschmerz". Jeder kennt Kreuzschmerzen. Oft sind sie harmlos und gehen von alleine weg. Die Schmerzen können aber auch länger andauern oder wiederkehren. Das kann belasten und im Alltag einschränken. Gegen die Schmerzen werden viele Behandlungen angeboten: einige helfen, andere nicht.