Mittwoch, 13. November 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Praxismanagement

23. April 2019 Fortbildungsnachweise: Frist endet am 30. Juni

Viele Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten müssen bis zum 30. Juni 2019 ihre Fortbildungsnachweise einreichen. Dann endet zum dritten Mal die gesetzlich vorgeschriebene 5-Jahresfrist.
Anzeige:
Seit dem 1. Juli 2004 sind alle Ärzte und Psychotherapeuten, die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmen, verpflichtet, alle 5 Jahre Fortbildungen nachzuweisen. Zu den Fortbildungen zählen Präsenzseminare oder Online-Fortbildungen.

Punktesystem

Nur zertifizierte Fortbildungen werden angerechnet. Gewertet werden diese anhand eines Punktesystems. Alle 5 Jahre müssen die Vertragsärzte und -psychotherapeuten wenigstens 250 Fortbildungspunkte gegenüber ihrer Kassenärztlichen Vereinigung vorweisen. Wurde der Nachweis nicht erbracht, drohen gesetzlich festgelegte Sanktionen, die von Honorarkürzungen bis zum Entzug der Zulassung reichen können.

CME-Artikel bei http://www.journalmed.de

Sollten Ihnen noch Fortbildungspunkte fehlen, können Sie diese jederzeit bequem online über https://www.journalmed.de/Cmetests/index erwerben. Hinterlegen Sie einfach Ihre EFN-Nummer bei http://www.journalmed.de, dann werden Ihre erworbenen Punkte automatisch übermittelt.

 

Quelle: Kassenärztliche Bundesvereinigung


Das könnte Sie auch interessieren

Myome – Eine Ursache für unerfüllten Kinderwunsch

Myome – Eine Ursache für unerfüllten Kinderwunsch
© Sandra Thiele / fotolia.com

Myome sind die häufigsten gutartigen Tumore der weiblichen Geschlechtsorgane: Es wird geschätzt, dass zwischen 20 und 40 Prozent der Frauen im gebärfähigen Alter betroffen sind. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. Jörg B. Engel und Dr. med. Eva Velten bietet das Myomzentrum am Krankenhaus Nordwest Betroffenen kompetente Beratung, modernste Diagnostik und zielgerichtete Behandlungsmöglichkeiten. Patientinnen, bei denen ein Myom der Grund für den unerfüllten Kinderwunsch ist, erhalten Unterstützung und Hilfestellungen.

Mit Online-Selbsthilfe von Selfapy Wege aus der Trauer finden

Mit Online-Selbsthilfe von Selfapy Wege aus der Trauer finden
© DREIDREIEINS Foto / Fotolia.com

Der Verlust eines geliebten Menschen – ganz gleich ob unvermittelt oder nach einem schweren Leidensweg – reißt Hinterbliebenen den Boden unter den Füßen weg. Nicht selten wird der Schmerz zur unerträglichen Belastung, die Trauer nimmt überhand und ein Gefühl von Hoffnungslosigkeit und Leere stellt sich ein, während der Alltag unerträglich wird. Das Online Selbsthilfe Portal Selfapy nimmt sich der Hilflosigkeit Betroffener an und zeigt Wege aus dem Kummer auf. Individuelle Kursangebote und das Erlernen spezieller Bewältigungsmechanismen helfen...

Balance halten – Rücken stärken!

Balance halten – Rücken stärken!
© Aktion Gesunder Rücken e. V.

Am 15. März 2017 findet der 16. Tag der Rückengesundheit statt. Unter dem Motto „Balance halten – Rücken stärken!“ werden bundesweit zahlreiche Veranstaltungen, Aktionen und Workshops angeboten. Organisiert wird der Aktionstag traditionell von der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. und dem Bundesverband deutscher Rückenschulen (BdR) e. V. Eine ausgewogene Balance – sowohl körperlich als auch psychisch - ist von zentraler Bedeutung für die Rückengesundheit. Damit stellt der diesjährige Aktionstag ein wichtiges Thema...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Fortbildungsnachweise: Frist endet am 30. Juni "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.