Freitag, 14. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Breezhaler
Breezhaler
Praxismanagement
04. November 2020

Der neue TheraKey: Nachhaltigere Patientenaufklärung für eine stärkere Entlastung der Praxen

TheraKey, der beliebte digitale Therapiebegleiter, hat einen weiteren Meilenstein erreicht. Schon immer war es der Anspruch des Programms, Arzt und Patienten optimal in der Therapie zu begleiten. Mit dem neuen TheraKey gelingt dies noch besser: Personalisierte Informationen, persönliches Feedback und eine optimale Einbindung der Angehörigen unterstützen die Patienten beim aktiven Management ihrer Erkrankung. Das gilt besonders für Patienten mit Erstdiagnose. Hier unterstützt der neue TheraKey Kompass. Er ist verfügbar für die Erstdiagnose COPD und Diabetes sowie die Ersteinstellung mit Insulin.
Anzeige:
OFEV
OFEV
Über 50.000 TheraKeys wurden seit 2017 aktiviert, 94% der Patienten sind zufrieden (1). Doch die Entwickler von TheraKey ruhen sich nicht auf diesem Erfolg aus. Die digitale Welt ändert sich, genau wie die Gewohnheiten der Nutzer. Aus diesem Grund wurde hinter den Kulissen intensiv daran gearbeitet, das Therapiebegleitprogramm noch besser zu machen. Mit dem Livegang des neuen TheraKey im Oktober 2020 werden nun zahlreiche Funktionen optimiert oder hinzugefügt, wie bspw. das neue Portal für die Indikation Asthma bronchiale.

Persönliche Patientenansprache

Der neue TheraKey präsentiert sich im zeitgemäßen Design mit einer neuen, personalisierten Startseite, die eine passgenaue Vermittlung von qualitätsgeprüften, produktunabhängigen Informationen ermöglicht. Dort finden Patienten individuelle Empfehlungen auf Basis eines persönlichen Profils. Natürlich erfolgt die Angabe der Daten freiwillig und ist keine Voraussetzung, um TheraKey zu nutzen. Der Datenschutz wurde nach aktuellen Vorgaben zusammen mit Mitarbeitern des Fraunhofer-Instituts für digitale Medientechnologie IDMT entwickelt.

Von Anfang an auf Kurs – der TheraKey Kompass

Bei der Therapie chronischer Erkrankungen ist unzureichende Adhärenz eines der größten Probleme (2). Der neue TheraKey Kompass begleitet daher Patienten ab der Diagnose COPD, Diabetes oder der Ersteinstellung mit Insulin durch die schwierigen ersten Wochen und hilft ihnen so, sich besser mit ihrer Erkrankung zurechtzufinden. Punktgenaue und auf den Krankheitsbeginn zugeschnittene Informationen schaffen Orientierung und steigern das Verständnis im Umgang mit der Erkrankung.

Gemeinsam für mehr Gesundheit

Neu ist außerdem der Angehörigenbereich mit direktem Zugriff auf alles rund um die Therapie für den engsten Patientenkreis. Hier erhalten Angehörige einen schnellen Überblick und gezielte Auskünfte zu Themen rund um die Erkrankung. Darüber hinaus gibt es praktische Hilfestellungen für einen besseren Umgang mit der veränderten Lebenssituation. Denn gemeinsam lässt sich jede Herausforderung besser bewältigen.

Mehr Motivation durch Interaktion

TheraKey ist aber mehr als ein reines Informationsportal. Um die Therapietreue nachhaltig zu fördern, wird der Patient mit eingebunden. So animieren einfache und abwechslungsreiche Aufgaben den Nutzer, das Portal zu erkunden und neue Inhalte zu entdecken. Fortschrittsanzeigen und persönliches Feedback motivieren zum Weitermachen. Im Quiz kann der Patient spielerisch sein erworbenes Wissen testen. Die angepasste Darstellung für Tablets und Smartphones macht TheraKey von überall aus nutzbar. Natürlich wird der digitale Therapiebegleiter auch nach Erreichen dieses wichtigen Meilensteins kontinuierlich weiterentwickelt, um Patienten auch in Zukunft bestmöglich in ihrer Therapie unterstützen zu können.

Verbesserungen auch für Professionals

TheraKey hält nicht nur für Patienten sondern auch für Ärzte neue Features bereit. Der weiterentwickelte Professional-Bereich bietet schnelleren Zugriff auf alle Indikationen, Patienten-Tools und Download-Materialien über eigene Favoriten und Merklisten. Der erklärte Anspruch ist es, die Arzt-Patienten-Kommunikation zu verbessern und den Praxisalltag zu erleichtern. Analoge und digitale Begleitmaterialien rund um TheraKey unterstützen das Praxisteam darüber hinaus.

Quelle: TheraKey

Literatur:

(1) Onlinefragebogen im TheraKey Onlineportal (n=588); Datenerhebung 20.11.2018–12.03.2019.
(2) De Geest S, Sabaté E. Eur J Cardiovasc Nurs. 2003; 2(4):323.


Anzeige:
Medical Cloud
Medical Cloud
 

Das könnte Sie auch interessieren

Mittelmeerdiät ist gesund – auch fernab mediterraner Gefilde

Mittelmeerdiät ist gesund – auch fernab mediterraner Gefilde
© Daniel Vincek / fotolia.com

Neue Analysen der EPIC-Potsdam-Studie zeigen, dass eine mediterrane Kost auch außerhalb des Mittelmeerraums das Risiko für Typ-2-Diabetes senken kann. Zudem können Menschen mit Gemüse, Obst, Olivenöl und Co wahrscheinlich zusätzlich ihr Herzinfarkt-Risiko verringern. Die Ergebnisse zum Zusammenhang von regionalen Diäten und chronischen Erkrankungen haben DIfE-Wissenschaftler im Rahmen des Kompetenzclusters NutriAct jetzt im Fachblatt BMC Medicine publiziert.

Diabetes – eine unterschätzte Herausforderung in der Pflege

Diabetes – eine unterschätzte Herausforderung in der Pflege
© Robert Kneschke / fotolia.com

Die stetig steigende Zahl an pflegebedürftigen Menschen mit Diabetes stellt eine wachsende Herausforderung dar. Mit dem Kompaktkurs „Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG“ bietet die DDG praktische Hilfe und vermittelt Sicherheit bei der Pflege von Patienten mit Diabetes. Von der DDG qualifizierte Trainer bieten diese Kurse überregional an. Eine Liste der Trainer ist auf der Website abrufbar. Die Trainerteams verfügen sowohl über diabetologisch-ärztliche als auch über Diabetes beratende und pflegerische Qualifikationen. Die Fortbildung für...

Lückenschluss zwischen ambulanter und stationärer Versorgung

Lückenschluss zwischen ambulanter und stationärer Versorgung
© upixa - stock.adobe.com

Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) erweitert sein Angebot für Patienten mit chronischen Schmerzen durch die Eröffnung einer neuen Schmerztagesklinik. Die Patienten kommen jeden Morgen zur Behandlung und erhalten nach einem individuellen Behandlungsplan ihre Therapien. In Seminaren erfahren sie Wissenswertes über krankheits- und schmerzbezogene Themen. Am Nachmittag gehen die Patienten dann wieder nach Hause. Sie bleiben somit in ihrem häuslichen Umfeld integriert – mit allen Aufgaben und Belastungen – und können beispielsweise ihre...

Oft unerkannt: Frauenkrankheit Lipödem

Oft unerkannt: Frauenkrankheit Lipödem
© vanillya / fotolia.com

Etwa jede zehnte Frau in Deutschland leidet unter einem Lipödem, auch als Reiterhosenphänomen bekannt. Hierbei treten symmetrische schwammige Schwellungen an den Beinen und in 30 Prozent der Krankheitsfälle auch an den Armen auf. Die Ursache: eine Fettverteilungsstörung, die mit Wassereinlagerungen einhergeht. Lipödempatienten stehen aus mehreren Gründen unter einem sehr hohen Leidensdruck. Sie haben nicht nur sehr starke Berührungs- und Druckschmerzen, sondern auch Spannungsgefühle, sodass bereits einfache Tätigkeiten wie Haare föhnen oder...

Reha-Maßnahme bei Diabetes Typ 2 – so geht‘s

Reha-Maßnahme bei Diabetes Typ 2 – so geht‘s
© Robert Kneschke - stock.adobe.com

Sie wissen nicht, wie Sie am Arbeitsplatz mit Ihrer Diabeteserkrankung umgehen sollen? Sie bekommen Ihren Langzeit-Blutzuckerwert HbA1c nicht in den Griff oder leiden zusätzlich unter Depressionen? Sie müssten dringend abnehmen, sich mehr bewegen und gesund ernähren? Dann könnte eine medizinische Rehabilitation die richtige Maßnahme für Sie sein. Was bei der Antragstellung zu beachten ist, erklären Experten. 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Der neue TheraKey: Nachhaltigere Patientenaufklärung für eine stärkere Entlastung der Praxen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
  • Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert