Mittwoch, 23. Oktober 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Praxismanagement

10. April 2019 Wartezeit: Patienten „gewinnbringend“ beschäftigen

Sollte Ihren Patienten die Wartezeit lästig sein, können Sie sie gewinnbringend beschäftigen. Zum Beispiel können Ihre Patienten die Zeit für Übungen nutzen, um die Wartezeit zu überbrücken. Der Verein Pflege e.V. stellt ein kostenloses Poster mit Anregungen für die Patienten zur Verfügung.
Anzeige:
Fachinformation
Obgleich eine Pause entschleunigen kann, wird vielen Patienten die Zeit im Wartezimmer lang. Sie können Ihren Patienten Vorschläge machen, die „Zwangspause“ gewinnbringend zu nutzen. Der Verein Pflege e.V. stellt allen Arzt- und Therapiepraxen kostenlos Poster mit vielen Tipps für wartende Patienten zur Verfügung. Das Poster eignet sich für die Wartezimmer und steht zum kostenlosen Dowload zur Verfügung.

Die folgenden Tipps wurden der an der Universität Witten/Herdecke angenommenen Doktorarbeit von German Quernheim entnommen, der untersuchte, wie belastend Warten für die Patienten ist und wie einfach es ist, diese Belastung abzufedern.

Beispielsweise können Ihre Patienten:
 
  • ihre Venengesundheit trainieren, 
  • meditieren,
  • den wartenden Nachbarn kennenlernen oder auch
  • ein Rästel lösen.
Das Poster steht Ihnen zum kostenlosen Download in verschiedenen Formaten unter http://www.stiftung-pflege.info/stiftung/?p=2117 zur Verfügung.

Quelle: Universität Witten/Herdecke


Das könnte Sie auch interessieren

Rauchstopp lohnt sich – trotz zusätzlicher Kilos auf der Waage

Rauchstopp lohnt sich – trotz zusätzlicher Kilos auf der Waage
© Oleg / fotolia.com

Wer darüber nachdenkt, mit dem Rauchen aufzuhören, sollte sich von einer möglichen Gewichtszunahme nicht abhalten lassen. Denn obwohl auch Übergewicht mit Gesundheitsrisiken verbunden ist, überwiegt der gesundheitliche Nutzen durch einen Nikotinverzicht noch immer deutlich. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen US-Studie, die kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „New England Journal of Medicine“ erschienen ist. Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) nimmt den Forschungsbericht zum Anlass, einmal mehr auf die...

Myome – Eine Ursache für unerfüllten Kinderwunsch

Myome – Eine Ursache für unerfüllten Kinderwunsch
© Sandra Thiele / fotolia.com

Myome sind die häufigsten gutartigen Tumore der weiblichen Geschlechtsorgane: Es wird geschätzt, dass zwischen 20 und 40 Prozent der Frauen im gebärfähigen Alter betroffen sind. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. Jörg B. Engel und Dr. med. Eva Velten bietet das Myomzentrum am Krankenhaus Nordwest Betroffenen kompetente Beratung, modernste Diagnostik und zielgerichtete Behandlungsmöglichkeiten. Patientinnen, bei denen ein Myom der Grund für den unerfüllten Kinderwunsch ist, erhalten Unterstützung und Hilfestellungen.

Mehr als heiße Luft - Bei Sommerhitze die Ozonwerte im Auge behalten

Mehr als heiße Luft - Bei Sommerhitze die Ozonwerte im Auge behalten
© Thaut Images / Fotolia.com

Bei anhaltend hohen Temperaturen steigt auch die Ozonkonzentration in der Luft. „Das schädliche Gas kann bei empfindlichen Menschen die Augen reizen, Hustenanfälle auslösen oder Kopfschmerzen verursachen“, sagt Dr. Ursula Marschall. Die leitende Medizinerin bei der BARMER empfiehlt deshalb insbesondere älteren Menschen und chronisch Kranken bei hohen Ozonwerten körperliche Anstrengungen zu reduzieren.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Wartezeit: Patienten „gewinnbringend“ beschäftigen "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.