Donnerstag, 18. Juli 2019
Navigation öffnen

SchwerpunktAugust 2017

01. August 2017
Seite 3/3

Anzeige:
Fachinformation


Evaluation und Begleitstudie
Bei der Entwicklung eines neuartigen Trainingssystems dürfen die ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekte nicht außer Acht gelassen werden. Hierzu wird das Projekt durch eine ELSI-Studie (engl.: Ethical, Legal and Social Implications) begleitet. Hier müssen Fragen in Bezug auf Datenschutz und Auswertung Personen-bezogener Leistungsdaten im Klinikalltag geklärt werden. Weiter wird ein Prototyp des Gesamtsystems projektbegleitend evaluiert, um technische und didaktische Fehler schon während der Entwicklung zu erkennen. So können unter Teilnahme von Fachpersonal Kriterien wie motivierende Wirkung, Qualität der Bedienung bzw. Verständlichkeit der Benutzerführung und Akzeptanz getestet werden.
 
Zusammenfassung
Die Entwicklung eines kraftfeedback-unterstützten Trainingssimulators für die minimalinvasive Handchirurgie ergänzt bestehende medizinische Übungsanwendungen und schließt die Lücke zur praktischen Anwendung durch eine haptische und visuelle Lernerfahrung. Nach Kombination aller technisch relevanten Komponenten in ein kompaktes Gesamtsystem (haptischer Arm, haptisches Phantom, stereoskopische Kamera, 3D-AS Monitor) muss die resultierende verbesserte Fähigkeit der Chirurgen sorgfältig ausgewertet werden.
 

 
M. Sc. Johannes Maier
M. Sc. Johannes Maier
OTH Regensburg – Fakultät Informatik und Mathematik
Regensburg Medical Image Computing (ReMIC)
Regensburg Center of Biomedical Engineering (RCBE)
 
Am Biopark 9
93053 Regensburg
 
Tel: 0941/943-9698
E-Mail: johannes2.maier@oth-regensburg.de


 
PD Dr. med. Michaela Huber
PD Dr. med. Michaela Huber
Universitätsklinikum Regensburg
Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie
Interdisziplinäre Notaufnahme
 
Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg
 
Tel: 0941/944-2301
E-Mail: michaela1.huber@ukr.de


 
Prof. Dr. rer. nat. Christoph Palm, Dipl. Inform.
Prof. Dr. rer. nat. Christoph Palm, Dipl. Inform.
OTH Regensburg - Fakultät Informatik und Mathematik
Regensburg Medical Image Computing (ReMIC)
Regensburg Center of Biomedical Engineering (RCBE)
 
Universitätsstraße 31
93053 Regensburg
 
Tel: 0941/943-1314
E-Mail: christoph.palm@oth-regensburg.de



Projektpartner
In HaptiVisT wird in einem interdisziplinären Projektteam zusammengearbeitet. Hier trifft die Anwenderperspektive der Mediziner auf didaktische Expertise, Softwareentwickler für medizinische Bildverarbeitung und Hardwareentwickler für Input- (Haptik-Arm) und Output-Geräte (3D-Monitor) aufeinander. Zu den Projektpartnern gehören neben der OTH Regensburg (Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg) die Universitätskliniken in Regensburg und Leipzig, die szenaris GmbH in Bremen als Projektkoordinator, die SeeFront GmbH in Hamburg, die Haption GmbH in Aachen und das Fraunhofer Institut für integrierte Schaltungen (IIS) in Erlangen.
 

Literatur:

1) Tsai M, Hsieh M, Tsai C., Computers in Biology and Medicine, 37 (12), pp. 1709­1718 (2007)

Nächste Seite

Das könnte Sie auch interessieren

App FURDY hilft, kommunikative Barrieren zu überwinden und kognitive Fähigkeiten zu fördern

App FURDY hilft, kommunikative Barrieren zu überwinden und kognitive Fähigkeiten zu fördern
© Christoph Noll (TAU)

Zum 11-jährigen Jubiläum des Masterstudiengangs Barrierefreie Systeme (BaSys) unter dem Motto „Eine Dekade BaSys 10+“ lädt die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) alle Interessierten ein, über eine inklusive Welt zu diskutieren. Erwartet werden dazu am 22. November 2016 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Vertreter/-innen verschiedener Interessenverbände, Studieninteressierte und Alumni. Auch Absolvent Benjamin Göddel wird vor Ort seine App FURDY präsentieren, die er entwickelt hat, um Autisten und...

10 Fakten über Psychotherapie

10 Fakten über Psychotherapie
© hollandog / fotolia.com

Psychotherapie ist ein effektiver und sinnvoller Weg aus Krisen und Problemen. Wäre da nicht das Imageproblem. Um dieser Stigmatisierung entgegenzuwirken, wurde mit dem 5. Februar der Tag des Psychotherapeuten ausgerufen. Ein wichtiger Jahrestag, der zur Aufklärung von Missverständnissen beiträgt und das Bewusstsein für die lebenswichtige Arbeit schärft, die von Therapeuten täglich geleistet wird. Dr. Anabel Ternès ist Gründerin der digitalen Service-Plattform Psychologio, die Betroffenen einen vereinfachten Zugang zu einer...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Minimalinvasive Handchirurgie: Trainingssystem für chirurgische Eingriffe an komplexen Knochenstrukturen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.