Dienstag, 13. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Shingrix
Shingrix
 
News
04. Juni 2019

Karriere und Gehälter: Öffentlicher Gesundheitsdienst

Wer Medizin studiert, wird Arzt? Nicht unbedingt! Medizinern eröffnen sich vielfältige Karrierewege. Eine Auswahl an Berufsperspektiven außerhalb von Praxis und Klinik hier im Überblick:
Anzeige:
FIASP
 
Öffentlicher Gesundheitsdienst

Wer sich in der Gesundheitsversorgung engagieren möchte, kann eine Laufbahn im Öffentlichen Gesundheitsdienst einschlagen. Der Fokus liegt dabei nicht auf dem unmittelbaren Therapieerfolg, sondern auf Gesundheitsförderung und Prävention. Bei der Tätigkeit im Amtsärztlichen Dienst nehmen Sie Untersuchungen zu Erwerbs-/Dienstfähigkeit von Personen vor. Im Gesundheitsamt können Sie als Berater zu sexuell übertragbaren Krankheiten fungieren. Auch für die Einhaltung von Hygienestandards zu sorgen, die Infektionskette von Infektionskrankheiten zu unterbrechen oder die Überwachung des Trinkwassers sind gängige Aufgaben.

Aufgaben
 
  • Prävention
  • Gesundheitsförderung
  • Aufklärung
  • Verwaltungstätigkeiten

Wie komme ich da hin?
 
  1. Absolvieren von insgesamt 60 Monaten Weiterbildung in der unmittelbaren Patientenversorgung und in Einrichtungen des Öffentlichen Gesundheitswesens.
  2. Teilnahme an einem 6-monatigen theoretischen Kurs für Öffentliches Gesundheitswesen.
  3. Abschluss der Facharztprüfung bei der zuständigen Landesärztekammer.

Gehalt

Die Bezahlung richtet sich nach den Tarifverträgen für den öffentlichen Dienst; gefordert wird aber, u.a. vom Marburger Bund, eine Bezahlung, die den Tarifverträgen für Ärzte in Krankenhäusern entspricht.

SM

Quelle: rs media


Anzeige:
Xarelto

Das könnte Sie auch interessieren

Risikogruppe schützen: Digitale Weltdiabetestag-Patientenveranstaltung 2020

Risikogruppe schützen: Digitale Weltdiabetestag-Patientenveranstaltung 2020
Dmitry Lobanov / Fotolia.com

Seit 2009 richtet die gemeinnützige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe unter der Schirmherrschaft des Bundesgesundheitsministeriums die Zentrale Patientenveranstaltung zum Weltdiabetestag am 14. November aus. Im letzten Jahr war das mit dem Kirchheim-Verlag neu erarbeitete Konzept des „Weltdiabetes-Erlebnistag“ nach dem Motto: „Raus aus dem Konferenzsaal, rein in die Stadt“ mit über 7000 Teilnehmenden im Berliner Sony Center besonders erfolgreich. Aufgrund der Corona-Krise haben sich die Veranstalter vorausblickend schon jetzt...

Patientenportal für klinische Studien macht medizinische Forschung für alle transparent und zugänglich

Patientenportal für klinische Studien macht medizinische Forschung für alle transparent und zugänglich
© pressmaster / Fotolia.com

In Deutschland werden jedes Jahr über 500 klinische Forschungsstudien zu neuen Therapien und Medikamenten durchgeführt. Ein Großteil betrifft Volkskrankheiten wie Diabetes, Asthma, COPD, Arthrose oder Schuppenflechte und richtet sich an chronisch kranke Patienten. Leider weiß die Mehrheit dieser Patienten nichts über aktuelle Studien und die Möglichkeiten, die sich daraus für sie ergeben können. Hier setzt das Aufklärungsprinzip von Mondosano an und bietet einfach aufbereitete Informationen zu neuen Therapieformen und Forschungsprojekten. Bei...

Darmkrebsmonat März: Alkohol ist ein wichtiger Risikofaktor für Darmkrebs

Darmkrebsmonat März: Alkohol ist ein wichtiger Risikofaktor für Darmkrebs
© karepa / Fotolia.com

Das Trinken von Alkohol ist gesellschaftlich breit akzeptiert, trotz der Risiken, die mit seinem Konsum einhergehen. Alkohol ist an der Entstehung von mehr als 200 Erkrankungen beteiligt, so die Autoren des Alkoholatlas Deutschland 2017. Leberschäden gehören dabei zu den weitgehend bekannten Folgen. Doch auch das Risiko für Darmkrebs steigt. Anlässlich des Darmkrebsmonats März macht die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) darauf aufmerksam, dass auch der vergleichsweise moderate Konsum von Alkohol das...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Karriere und Gehälter: Öffentlicher Gesundheitsdienst "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Johnson & Johnson startet mit Lieferung von Corona-Impfstoff in EU
  • Johnson & Johnson startet mit Lieferung von Corona-Impfstoff in EU