Samstag, 10. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Shingrix
Shingrix
 

Für Ihren Account ist noch keine EFN (Einheitliche Fortbildungsnummer) hinterlegt!
Eine automatische Übermittlung Ihrer erworbenen Punkte ist daher leider nicht möglich.

Sie können die CME-Tests trotzdem durchführen.
Unter Meine Ergebnisse können Sie die Teilnahmebescheinigung für den jeweiligen Test als PDF-Datei herunterladen. Diese Teilnahmebescheinigung müssen Sie ausdrucken, im entsprechenden Feld Ihre EFN eintragen und das Dokument an die zuständige Ärztekammer schicken.

Automatische Übermittlung der erworbenen Punkte:

Wenn Sie in Ihrer Accountverwaltung (Mein Konto) unter dem Menüpunkt Meine Daten Ihre EFN hinterlegen, werden die erworbenen Punkte automatisch an die Ärztekammer übermittelt.
Ein Versand der Bescheinigung per Post ist dann nicht mehr nötig!

CME-Artikel
17. Dezember 2020

Das Single Pill Konzept in der Therapie kardiovaskulärer Patienten

Test zu diesem Artikel starten

(Der Test zu diesem Artikel steht Ihnen zur Verfügung bis 03.11.2021)

Diese CME-zertifizierten Vorträge fassen Rationale, Studienergebnisse und Real-World-Daten zum Single Pill Konzept in der Therapie kardiovaskulärer Patienten zusammen.

Ohne eine gute Therapietreue (Adhärenz) der Patienten können Medikamente nicht wirken. Je höher die Anzahl der verordneten Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden müssen, desto höher ist der Prozentsatz der nichtadhärenten Patienten. Das ist seit langem bekannt. Inzwischen liegen zahlreiche Studien vor, die auch einen Zusammenhang zwischen der Nicht-Adhärenz und dem Risiko von Langzeitkomplikationen bei kardiovaskulären Patienten dokumentieren. Es ist also sinnvoll, zu untersuchen, ob sich durch die Aufbereitung mehrerer verordneter Wirkstoffe in nur einer einzigen Tablette (Single Pill) nicht nur die Adhärenz verbessert, sondern auch das Risiko für Langzeitkomplikationen senken lässt.

Im ersten Kurzvortrag erläutert Prof. Burkhard Weisser aus Kiel die Ergebnisse einer aktuellen Metaanalyse zur Verbesserung der Therapietreue durch das Single Pill Konzept. Eine PubMed-Recherche von 1.465 Treffern zum Thema ergab 11 verwertbare Publikationen. Die Metaanalyse bestätigte, dass das Therapieregime einer Single Pill in den Indikationen arterielle Hypertonie und Dyslipidämie im Vergleich zur losen Kombination der identischen Einzelsubstanzen eindeutig zu einer besseren Adhärenz führt. Mit der START-Studie konnte gezeigt werden, dass ein Single Pill Regime unter Real-World-Bedingungen sowohl die Wirksamkeit verbessert, als auch die Langzeitkomplikationsrate kardiovaskulärer Patienten senkt.

Prof. Hans-Georg Predel aus Köln stellt im zweiten Kurzvortrag vor, welche Bedeutung die Entwicklung von Leitlinien für die Behandlung der Patienten hat und erläutert die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage zur Umsetzung der Leitlinienempfehlungen zum Management der arteriellen Hypertonie im Praxisalltag, an der etwa 700 niedergelassene Ärztinnen und Ärzte teilgenommen haben. Bei Blutdruckwerten ab 160 mmHg systolisch bzw. 100 mmHg diastolisch wird in 35% der Fälle gleich zum Therapiebeginn eine Wirkstoffkombination verordnet, wenn kein zusätzlicher Risikofaktor vorliegt. Lieg ein Risikofaktor vor, dann wird in 86% der Fälle sofort kombiniert. Die Ergebnisse zeigen, dass im Praxisalltag der Hochdrucktherapie gute Voraussetzungen für ein Single Pill Konzept vorliegen.

Prof. Dr. med. Burkhard Weisser, Univ.-Prof. Dr. med. Hans-Georg Predel

Test zu diesem Artikel starten

(Der Test zu diesem Artikel steht Ihnen zur Verfügung bis 03.11.2021)


Das könnte Sie auch interessieren

Ob Hausputz, Gartenarbeit oder Spazierengehen – während des Lockdowns zählt jede Bewegung!

Ob Hausputz, Gartenarbeit oder Spazierengehen – während des Lockdowns zählt jede Bewegung!
© LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com

Die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben zur Folge, dass Bewegungsangebote wie Reha-Gruppen oder Aqua-Fitness nicht stattfinden. Fitnessstudios sind geschlossen. Auch Winter- und Vereinssport ist momentan nicht möglich. Nicht nur Menschen mit Diabetes Typ 1 oder Typ 2 fällt es aktuell schwer, sich weiterhin täglich ausreichend zu bewegen. Hinzu kommt, dass an den Weihnachtstagen und an Silvester traditionell ausgiebig geschlemmt wird. Doch körperliche Aktivität ist wichtig für den Stoffwechsel. Bereits zehn Minuten mehr...

Endoprothesenregister Deutschland veröffentlicht erstmals Patienteninformation

Endoprothesenregister Deutschland veröffentlicht erstmals Patienteninformation

Die Publikation enthält zentrale Ergebnisse der Datenauswertung aus dem Jahresbericht 2020 – kurz und patientenverständlich zusammengefasst. Totalendoprothesen (vollständiger Ersatz des Gelenkes) stellen die am häufigsten verwendete Prothesenform bei Hüft- und Knieimplantationen dar. Bei künstlichen Kniegelenken wird zunehmend die Rückfläche der Kniescheibe ersetzt. Patientenbezogene Faktoren wie Alter, BMI oder Vorerkrankungen beeinflussen das Risiko für eine Wechseloperation deutlich.

Pflege: „24-Stunden-Betreuung“ nicht wörtlich verstehen

Pflege: „24-Stunden-Betreuung“ nicht wörtlich verstehen
© Halfpoint - stock.adobe.com

Auch wenn es so klingt: Bei Angeboten einer „24-Stunden-Betreuung“ zu Hause kann die Pflegekraft nicht rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Es gilt das Arbeitszeitgesetz, erklärt die Verbraucherzentrale Berlin. Somit sei ein Arbeitstag in der Regel nach maximal 10 Stunden zuzüglich Pause vorbei, auch wenn die Pflegekraft mit im Haus wohnt. Wer tatsächlich auf 24 Stunden Betreuung Wert legt, muss für die Ruhe- und Pausenzeiten der Pflegekraft genügend Ersatz einplanen.

An die Leber denken und Experten befragen: Kostenfreie Telefonaktion zum Deutschen Lebertag am 20. November

An die Leber denken und Experten befragen: Kostenfreie Telefonaktion zum Deutschen Lebertag am 20. November
© ag visuell / Fotolia.com

Bei einer großen Telefonaktion am 18. Deutschen Lebertag, der unter dem Motto „An die Leber denken!“ steht, beantworten sechs erfahrene Ärzte alle Anrufer-Fragen rund um die Themen Leber, Lebergesundheit und Lebererkrankungen. Am Montag, 20. November 2017, sind die Leber-Spezialisten von 14:00 bis 16:00 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 666 39 22 für jeden Interessierten und Betroffenen erreichbar. Mit diesem Angebot möchten die Ausrichter des 18. Deutschen Lebertages – Deutsche Leberstiftung, Deutsche Leberhilfe e. V. und Gastro-Liga e....

Ständig im Einsatz und am Limit: Anforderungen an Personal in Krankenhaus und Rettungsdienst

Ständig im Einsatz und am Limit: Anforderungen an Personal in Krankenhaus und Rettungsdienst
© chalabala - stock.adobe.com

Die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) startet die Online-Kampagne „Danke für 24/7“. Die Fachgesellschaft bedankt sich damit bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Krankenhaus und Rettungsdienst. Hier tragen Ärzte und Pflegekräfte 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche Sorge für Patientinnen und Patienten. Das verdient aus Sicht der DGIIN eine besondere und öffentliche Wertschätzung.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Das Single Pill Konzept in der Therapie kardiovaskulärer Patienten"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Bunsweite Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes – Treffen mit Ministerpräsidenten abgesagt
  • Bunsweite Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes – Treffen mit Ministerpräsidenten abgesagt