Dienstag, 23. Juli 2019
Navigation öffnen

Gesundheitspolitik

19. Juni 2019 BDI: Änderung der Arzneimittelverschreibungsverordnung verfehlt ihr Ziel

Das Bundesministerium für Gesundheit will Ärzte verpflichten, Dosierungsempfehlungen verschriebener Arzneimittel auf Rezepten zu vermerken; eine Maßnahme, die aus Sicht des Berufsverbandes Deutscher Internisten e.V. (BDI) das Ziel verfehlt, die Therapiesicherheit für Patienten zu verbessern.
Anzeige:
„Eine Dosierungsempfehlung auf dem Rezept beweist weder, dass eine Belehrung des Patienten durch einen Arzt stattgefunden hat, noch ist das Rezept der richtige Ort dafür“, bewertet BDI-Präsident Prof. Hans Martin Hoffmeister den Verordnungsentwurf.
 
Schließlich verbleibe das Rezept am Ende in der Apotheke. Die Apotheker seien in der Verordnung jedoch überhaupt nicht bedacht. Um die richtige Einnahme sicherzustellen, bedürfe es anderer Maßnahmen: „Nicht umsonst sind Fälle ausgenommen, in denen dem Patienten bereits ein Medikationsplan, der das verordnete Mittel umfasst, oder eine entsprechende schriftliche Dosierungsanweisung des Arztes vorliegt“, so der BDI-Präsident.
 
Der Aktionismus des Gesetzgebers nimmt aus Sicht des BDI mittlerweile besorgniserregende Ausmaße an. „Ein Schnellschuss folgt dem anderen. Anstatt sich die tatsächlichen Abläufe im Patienten- und Praxisalltag bewusst zu machen, belegt man Kolleginnen und Kollegen mit einem weiteren bürokratischen Aufwand ohne Mehrwert für den Patienten. Damit wird die Versorgung mehr gestört als verbessert“, ist sich Prof. Hoffmeister sicher.

Quelle: Berufsverband Deutscher Internisten e.V. (BDI)


Das könnte Sie auch interessieren

Urologen geben Entwarnung: Sorgen vor Zeugungsunfähigkeit sind unbegründet

Urologen geben Entwarnung: Sorgen vor Zeugungsunfähigkeit sind unbegründet
@ deagreez / Fotolia.com

Eine neue Studie zur männlichen Fruchtbarkeit, veröffentlicht in der Fachzeitschrift "Human Reproductive Update", sorgt derzeit für Aufsehen. Die Untersuchungen von Mediziner Hagai Levine und seinem Team der Hebräischen Universität Jerusalem zeigen, dass die Spermienanzahl von Männern aus westlichen Ländern immer weiter abnimmt. Laut den Wissenschaftlern ist die Spermienanzahl pro Milliliter Sperma um etwa 52 Prozent gesunken. Bei der Gesamtzahl der Spermien pro Samenerguss gaben die Forscher sogar einen Rückgang von nahezu 60 Prozent an....

10 Fakten über Psychotherapie

10 Fakten über Psychotherapie
© hollandog / fotolia.com

Psychotherapie ist ein effektiver und sinnvoller Weg aus Krisen und Problemen. Wäre da nicht das Imageproblem. Um dieser Stigmatisierung entgegenzuwirken, wurde mit dem 5. Februar der Tag des Psychotherapeuten ausgerufen. Ein wichtiger Jahrestag, der zur Aufklärung von Missverständnissen beiträgt und das Bewusstsein für die lebenswichtige Arbeit schärft, die von Therapeuten täglich geleistet wird. Dr. Anabel Ternès ist Gründerin der digitalen Service-Plattform Psychologio, die Betroffenen einen vereinfachten Zugang zu einer...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"BDI: Änderung der Arzneimittelverschreibungsverordnung verfehlt ihr Ziel"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.