Samstag, 8. August 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Gesundheitspolitik

12. Dezember 2016 Digitalisierungsindex Mittelstand: Gesundheitsbranche beim Thema Sicherheit vorn

Ob elektronische Gesundheitskarte, Fitness-Apps oder Telemedizin: Die Digitalisierung ist im Gesundheitswesen längst im Gang. Aber wie sieht es mit der Umsetzung der Digitalisierung in den medizinischen Einrichtungen aus? Welche Prozesse sind bereits transformiert? Das untersucht der Digitalisierungsindex Mittelstand, eine Studie der Deutschen Telekom in Zusammenarbeit mit techconsult.
Anzeige:
Fachinformation
Im Rahmen der Gesamtstudie wurden auch 107 medizinische Einrichtungen danach gefragt, wie sie ihre Digitalisierungsbemühungen bewerten. Der aus dieser Studie entwickelte Index für die Digitalisierung setzt sich aus folgenden digitalen Handlungsfeldern zusammen: IT-, Informationssicherheit und Datenschutz, digitale Angebote und Geschäftsmodelle, Produktivität im Unternehmen und Kundenbeziehungen. In den Bereichen Kundenbeziehung und Produktivität geht es vor allem um externe und interne Arbeitsabläufe. Angebote und Geschäftsmodelle beinhalten darüber hinaus strategische Elemente. Das Thema IT-, Informationssicherheit und Datenschutz ist als elementarer Baustein zu betrachten, ohne den die Digitalisierung gar nicht umzusetzen wäre.
 
Digitalisierungsindex Mittelstand: Was denken medizinische Unternehmen über Digitalisierung

Die Gesundheitsbranche erreicht 52 von 100 möglichen Index-Punkten und damit dasselbe Ergebnis wie der Durchschnitt aller Branchen. Nur beim Thema IT-Sicherheit und Datenschutz liegt sie weiter vorn. Die Gesamtstudie bildet aber nicht nur den digitalen Status quo verschiedener Branchen ab, sondern bietet einen zusätzlichen Nutzwert: Interessierte Unternehmen können auf der Webseite www.digitalisierungsindex.de mit einem Self-Check ermitteln, wie es um den eigenen Digitalisierungsgrad bestellt ist und wie man sich damit im Unternehmens- und Branchenvergleich positioniert.

Mehr Informationen zum Branchenteilbericht „Gesundheitswesen“ finden Sie unter:
https://www.digitalisierungsindex.de/studie/digitale-transformation-im-gesundheitswesen

Quelle: Deutsche Telekom AG


Anzeige:

Das könnte Sie auch interessieren

Klinikeinweisung wegen Herzschwäche: Welche Warnsignale müssen Betroffene kennen?

Klinikeinweisung wegen Herzschwäche: Welche Warnsignale müssen Betroffene kennen?
© freshidea / Fotolia.com

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 440.000 Patienten mit Herzschwäche in eine Klinik eingewiesen, weil bei ihnen ihr Herz entgleist ist. Damit zählt die Herzschwäche zu den häufigsten Anlässen für einen Krankenhausaufenthalt. „Ganz konkrete Warnsignale zeigen das Entgleisen des Herzens an. Für diese müssen Betroffene wachsam sein, insbesondere für Wassereinlagerungen im Körper, an den Knöcheln, den Unterschenkeln oder im Bauchraum. Diese sogenannten Ödeme sind leicht zu erkennen, wenn man sich täglich wiegt....

Rückenfit an der frischen Luft

Rückenfit an der frischen Luft
© AGR/BdR

Zum 17. Mal findet am 15. März 2018 der Tag der Rückengesundheit statt. Das diesjährige Motto „Rückenfit an der frischen Luft“ möchte dazu motivieren, sich mehr in der Natur zu bewegen und sportliche Aktivitäten im Freien zu genießen. Frische Luft belebt Körper und Geist und Tageslicht sorgt zusätzlich für gute Laune. Initiiert und organisiert wird der Aktionstag von der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. und dem Bundesverband deutscher Rückenschulen (BdR) e. V. Rund um den 15. März finden bundesweit zahlreiche...

App FURDY hilft, kommunikative Barrieren zu überwinden und kognitive Fähigkeiten zu fördern

App FURDY hilft, kommunikative Barrieren zu überwinden und kognitive Fähigkeiten zu fördern
© Christoph Noll (TAU)

Zum 11-jährigen Jubiläum des Masterstudiengangs Barrierefreie Systeme (BaSys) unter dem Motto „Eine Dekade BaSys 10+“ lädt die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) alle Interessierten ein, über eine inklusive Welt zu diskutieren. Erwartet werden dazu am 22. November 2016 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Vertreter/-innen verschiedener Interessenverbände, Studieninteressierte und Alumni. Auch Absolvent Benjamin Göddel wird vor Ort seine App FURDY präsentieren, die er entwickelt hat, um Autisten und...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Digitalisierungsindex Mittelstand: Gesundheitsbranche beim Thema Sicherheit vorn"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Italien verlängert Notstand bis Oktober (dpa, 29.07.2020).
  • Italien verlängert Notstand bis Oktober (dpa, 29.07.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden