Dienstag, 16. Juli 2019
Navigation öffnen

Gesundheitspolitik

08. April 2019 Felix Burda Award: Ehrung von Projekten gegen Darmkrebs

Am 19. Mai 2019 werden herausragende Projekte gegen Darmkrebs mit dem Felix Burda Award geehrt. Zum dritten Mal wird im Rahmen der Award-Gala im Hotel Adlon Kempinski Berlin auch der „Ehrenfelix“ verliehen. Im Publikums-Voting hat Bernd Zienke die Wahl für sich entschieden und wird nun für sein Engagement gegen Darmkrebs geehrt. Der Ehrenfelix ist eine Hommage an Felix Burda, der selbst an Darmkrebs erkrankte und andere vor dieser Krankheit bewahren wollte.
Anzeige:
Drei Darmkrebspatienten waren nominiert und haben sich dem Online-Voting gestellt. Mit über 800 Stimmen von 1.410 Votes konnte Bernd Zienke die Wahl für sich entscheiden – vor Melanie Maurer und Dirk Bomberg. Der 26 jährige Elektroniker für Betriebstechnik aus Berlin erkrankte bereits mit 21 Jahren an Darmkrebs.

Seit 2014 unterstützt Bernd Zienke junge Menschen mit einer Krebserkrankung. Er gibt ihnen wertvolle Tipps und vor allem Mut, er steht an Infoständen auf Krebskongressen und Patiententagen, gibt Interviews für Medien und sorgt unter anderem dafür, dass andere Krebspatienten von Hilfsangeboten erfahren. „Hole dir Hilfe, du bist nicht allein!", so sein Rat an Betroffene. Für dieses Engagement und seine Aktivitäten im Treffpunkt Berlin der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs, wird Bernd Zienke am 19.Mai 2019 mit dem Ehrenfelix der Felix Burda Stiftung geehrt.

„Also im ersten Moment habe ich mich auch ein wenig gewundert, dass ich gewonnen habe, da ich ja keinen eigenen Blog oder so etwas habe, wo Leute mir persönlich folgen können“, so der sympathische Preisträger. „Ich arbeite ja mehr "undercover" gibt er schmunzelnd zu bedenken. „Ich freue mich aber natürlich, dass mein Engagement von so vielen Personen positiv gesehen und anerkannt wird.“

Der erste Ehrenfelix 2017 ging an den wohl bekanntesten Darmkrebs-Blogger Deutschlands, Benni Wollmershäuser aus Schwäbisch-Hall, der vor Kurzem – am 22.03.2019 – im Alter von 29 Jahren an Darmkrebs verstarb. In 2018 wurde Claudia Liane Neumann geehrt, die mit ihrer Forderung an Jens Spahn nach einer Kostenübernahme der fruchtbarkeitserhaltenden Maßnahmen bei jungen Krebspatienten erfolgreich war.

Quelle: Felix Burda Stiftung


Das könnte Sie auch interessieren

Weltnierentag 2017: Übergewicht geht an die Nieren!

Weltnierentag 2017: Übergewicht geht an die Nieren!
© pixologic / Fotolia.com

Am 09. März ist Weltnierentag: Ziel des weltweiten Aktionstags ist es, die Prävention von Nierenerkrankungen in den Vordergrund zu stellen. Derzeit sind über 100.000 Menschen in Deutschland auf ein Nierenersatzverfahren - Dialyse oder Transplantation – angewiesen. Ein Nierenversagen kann grundsätzlich jeden treffen, besonders gefährdet sind allerdings Menschen mit Übergewicht. Die Zahl der durch Übergewicht verursachten Nierengewebsschäden hat sich in den vergangenen 30 Jahren bereits verzehnfacht!

Umgang mit Alzheimer-Patienten: Feste Abläufe helfen Patienten und Angehörigen

Umgang mit Alzheimer-Patienten: Feste Abläufe helfen Patienten und Angehörigen
© Nottebrock / Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Bei der Alzheimer-Krankheit ist bereits in einem frühen Stadium das Kurzzeitgedächtnis betroffen. Deshalb hilft den Patienten das Festhalten an bekannten Handlungsroutinen und Abläufen. Das empfiehlt die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) in ihrem kostenlosen Ratgeber „Leben mit der Diagnose Alzheimer“, der unter der Telefonnummer 0211 - 86 20 66 0 oder www.alzheimer-forschung.de/diagnose-alzheimer bestellt werden kann.

Brauche ich ein Röntgen, CT oder MRT?

Brauche ich ein Röntgen, CT oder MRT?
© Syda Productions / Fotolia.com

Plötzlich auftretende Kreuzschmerzen sind oft belastend, schränken den Alltag ein und können beunruhigen: Möglicherweise steckt etwas Ernsthaftes dahinter? Häufig sind sie aber harmlos und bilden sich in kurzer Zeit wieder zurück. Ein ausführliches Gespräch und eine körperliche Untersuchung genügen meist. Finden sich dabei keine Hinweise auf eine gefährliche Ursache, ist ein Röntgen, CT oder MRT vorerst nicht nötig.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Felix Burda Award: Ehrung von Projekten gegen Darmkrebs"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.