Sonntag, 31. Mai 2020
Navigation öffnen

Gesundheitspolitik

18. März 2020 QLU Health verlagert Investitionen in die Entwicklung von Schnelltests für das Coronavirus COVID-19

Der in London ansässige Spezialist für Gentests, QLU Health, wird seine Produkt- und Dienstleistungspalette um schnelle Heimtests für das Coronavirus COVID-19 erweitern. Die Investitionsmittel waren bereits für einen Aktionsplan zur Beschleunigung des Wachstums eingeplant. Ein erheblicher Teil wird jedoch umgeleitet, um der Bedrohung durch das Coronavirus zu begegnen. Dem Unternehmen ist der Ernst der Lage auch deshalb bewusst, weil wichtige Mitarbeiter von QLU selbst von den Auswirkungen betroffen sind.
Anzeige:
„Es ist dringend geboten, sich den weltweiten gemeinsamen Anstrengungen anzuschließen. Aber wir wissen auch, die Belastungen in Ausnahmesituationen im Gesundheitswesen oft zur Beschleunigung von Innovationen führen, die sowohl den Betroffenen als auch den Unternehmen zugute kommen, die hart um ihr Überleben kämpfen“, sagte ein Unternehmenssprecher.“

„Unser vorrangiges Ziel ist es, einen Beitrag zur Bekämpfung der Bedrohung durch COVID-19 zu leisten. Auf lange Sicht möchten wir die Marke des Vertrauens für alle Arten von Gesundheitstests für den Heimgebrauch werden – und der Stresstest für das Unternehmen selbst wird ein entscheidendes Element auf diesem Weg sein.“

„Der plötzliche dringende Bedarf an Tests für das Coronavirus COVID-19 macht deutlich, wie wichtig der Zugang zu einfach durchzuführenden Tests ist. Wir werden dazu beitragen, dass die Ressourcen zur Bewältigung einer möglichen Rückkehr des Virus künftig zur Normalität werden.“

„Da die Technologie enorme Fortschritte macht und die Kosten sinken, ist es durchaus möglich, dass Tests für den Heimgebrauch sehr viel leichter zugänglich werden, und zwar sehr schnell.“

„Wir werden jetzt unsere COVID-19-Pläne beschleunigen. Wir haben bereits ein breites Angebot an Gentests für den Heimgebrauch in den Bereichen Ernährung, Krebs, Herz und Darm aufgebaut. Unser Ziel hat jedoch immer darin bestanden, eine wirklich umfassende Palette von Gesundheitstests für den Heimgebrauch anzubieten.“

„Es laufen bereits Versuche mit Schnelltestprodukten, und wir werden nach der besten Testlösung suchen, um sie unseren Kunden so schnell wie möglich zur Verfügung zu stellen. Selbst eine frühzeitige DNA-Sequenzierung kann durchaus in der Praxis des Hausarztes durchgeführt werden, anstatt auf kostspielige Technologie in Großlabors zurückzugreifen.“

Schnelltests für das Coronavirus COVID-19 werden derzeit von mehreren Firmen entwickelt, mit denen die QLU Gespräche über sofortige und längerfristige Partnerschaften führt. Auch wenn sich die einzelnen Tests unterscheiden, so gibt es doch einen gemeinsamen Ansatz. Dabei wird nach den Antikörpern gesucht, die Indikatoren für das Virus sind. Die Tests verwenden einen Lateral-Flow-Immunoassay zum qualitativen Nachweis von IgG- und IgM-Antikörpern des neuartigen Coronavirus in humanem Serum, Plasma oder Vollblut in vitro.

Quelle: QLU Health


Das könnte Sie auch interessieren

Vorsorgevollmacht: Auch für Jüngere relevant

Vorsorgevollmacht: Auch für Jüngere relevant
©Maridav - stock.adobe.com

„Im Moment mache ich mir große Sorgen. Aus den Medien habe ich erfahren, dass ein schwerer Verlauf der Covid-19-Erkrankung auch jüngere Menschen ohne Vorerkrankungen treffen kann. Schutzmaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschenund Abstandhalten setze ich alle um. Aber wie regele ich meine Angelegenheiten, falls ich doch erkranke und das so schwer, dass ich meinen Willen nicht mehr äußern kann?“ Martin S., Hannover

17. Patientenforum Lunge in Stuttgart

17. Patientenforum Lunge in Stuttgart
© adimas / Fotolia.com

Am 25. März veranstaltet der Lungeninformationsdienst zusammen mit dem Deutschen Zentrum für Lungenforschung in Stuttgart sein 17. Patientenforum Lunge. Das Thema: „Aktuelles zu klinischen Studien in der Lungenforschung – Wie nützen sie den Patienten?“ Erstmals findet die Veranstaltung im Rahmen des Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin statt. Ein weiterer Kooperationspartner ist der Deutsche Lungentag.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"QLU Health verlagert Investitionen in die Entwicklung von Schnelltests für das Coronavirus COVID-19"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Trump bricht US-Beziehung zur WHO ab – Weil er die WHO neben China als verantwortlich für die SARS-CoV-2-Pandemie erachtet, hat der US-Präsident den Austritt der USA aus der WHO beschlossen (dpa, 30.05.2020).
  • Trump bricht US-Beziehung zur WHO ab – Weil er die WHO neben China als verantwortlich für die SARS-CoV-2-Pandemie erachtet, hat der US-Präsident den Austritt der USA aus der WHO beschlossen (dpa, 30.05.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden