Sonntag, 27. November 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Ärzte-Kampagne gegen Gröhes Versorgungsstärkungsgesetz

Die niedergelassenen Ärzte wehren sich gegen die Strukturreform von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) zur künftigen medizinischen Versorgung. Im Zentrum der Kampagne gegen das Versorgungsstärkungsgesetz steht die Absicht Gröhes, ärztliche Überversorgung in Ballungsräumen und Unterversorgung im ländlichen Raum zu beseitigen - bis hin zum Aufkauf von Praxen. Zudem sollen die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) mit Servicestellen dafür sorgen, dass Patienten innerhalb von vier Wochen einen Termin bei einem niedergelassenen Facharzt bekommen, ansonsten können sie in ein Krankenhaus gehen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Ärzte-Kampagne gegen Gröhes Versorgungsstärkungsgesetz"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.