Samstag, 1. Oktober 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Alle US-Soldaten aus Ebola-Gebieten sollen 21 Tage in Quarantäne

Alle aus den von Ebola betroffenen Ländern zurückkehrenden US-Soldaten sollen künftig 21 Tage lang vorsorglich unter Quarantäne gestellt werden. US-Verteidigungsminister Chuck Hagel unterzeichnete eine entsprechende Anordnung, wie Pentagonsprecher John Kirby am Mittwoch in Washington mitteilte. Die neue Anordnung wurde als "kontrollierte Überwachung" bezeichnet und trifft auf sämtliche Soldaten zu, die das lebensgefährliche Virus an der Quelle - also in Liberia, Sierra Leone und Guinea - bekämpfen. Die Stabschefs hätten unbedingt ein "Sicherheitsventil" gewollt, sagte Hagel laut dem TV-Sender CNN.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Alle US-Soldaten aus Ebola-Gebieten sollen 21 Tage in Quarantäne"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.