Montag, 8. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Wo lagern wie viele Arzneimittel - AOK fordert Meldepflicht

Die AOK hat vom Bund die Einführung einer Medikamenten-Meldepflicht gefordert. Damit soll klar werden, wo wie viele Arzneimittel lagern. "Wir brauchen eine offene Diskussion um eine transparentere Arzneimittelversorgung", erklärte der Vorstandsvorsitzende der AOK Baden-Württemberg, Christopher Hermann, am Mittwoch in Stuttgart. Er reagierte damit auf den zuletzt wieder mehrfach erhobenen Vorwurf, Arzneimittelrabattverträge würden Versorgungsprobleme verursachen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Wo lagern wie viele Arzneimittel - AOK fordert Meldepflicht"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.