Mittwoch, 10. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Ärzte sollen 2019 mehr Geld für Kassenpatienten bekommen

Die Kassenärzte in Deutschland sollen im nächsten Jahr mehr Geld für die Versorgung der gesetzlich Versicherten bekommen. Der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) einigten sich auf Elemente für einen Anstieg der Honorare für 2019, wie beide Seiten am Dienstag bestätigten. Unter anderem soll der Orientierungswert – der Preis, den die Kassen pro Leistung zahlen – um 1,6% steigen. Dies entspreche einem Honorarplus von 550 Millionen Euro, hieß es.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Ärzte sollen 2019 mehr Geld für Kassenpatienten bekommen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.