Freitag, 12. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Athen schuldet Gläubigern im Inland über fünf Milliarden Euro

Der griechische Staat schuldet Gläubigern im eigenen Land mehr als 5,5 Milliarden Euro. Wie das griechische Finanzministerium am Donnerstag mitteilte, handelt es sich hauptsächlich um Schulden bei den Renten- und Krankenkassen sowie des Gesundheitssystems bei Lieferanten. Allein die Schulden Athens bei den staatlichen Renten- und Krankenkassen betragen mehr als drei Milliarden Euro. Weitere 1,3 Milliarden Euro schulden staatliche Krankenhäuser ihren Lieferanten.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Athen schuldet Gläubigern im Inland über fünf Milliarden Euro"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.