Donnerstag, 9. Februar 2023
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Behandlungsfehler: Jeder dritte Vorwurf im chirurgischen Bereich

In Bayern haben 405 Versicherte der Techniker Krankenkasse (TK) im vergangenen Jahr den Verdacht auf einen Behandlungsfehler gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl um rund ein Fünftel gesunken. Damit folgt der Freistaat dem Bundestrend, auch hier sind die Zahlen rückläufig. Während 2015 knapp 3.300 TK-Versicherte deutschlandweit einen ärztlichen Fehler meldeten, waren es 2014 mehr als 4.000. Jeder dritte Verdachtsfall in Bayern entfiel auf den chirurgischen Bereich. Danach folgten Zahnmedizin, Gynäkologie und Orthopädie.

Anzeige:
E-Health NL
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Behandlungsfehler: Jeder dritte Vorwurf im chirurgischen Bereich"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.