Freitag, 12. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Bessere Mütterrente nicht für alle - Vor allem Ostfrauen betroffen

Mütterrente ist nicht gleich Mütterrente. Von den Verbesserungen werden vor allem Frauen im Osten wenig haben. Denn Neurentnerinnen wird das Arbeitseinkommen nach der Babypause angerechnet.  Ältere Mütter mit nur kurzen Babypausen und überdurchschnittlichem Arbeitseinkommen werden von der verbesserten Mütterrente ab Juli dieses Jahres wenig oder gar nicht profitieren. Zumindest dann, wenn sie neu in Rente gehen. Einen entsprechenden Bericht der "Berliner Zeitung" (Donnerstag) bestätigte das Bundesarbeitsministerium.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Bessere Mütterrente nicht für alle - Vor allem Ostfrauen betroffen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.