Sonntag, 25. September 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

BPI: "Modernisierungsschub" ohne Innovationen?

"Die Behauptung des GKV-Spitzenverbandes, man sei an einer hochwertigen Versorgung der Versicherten interessiert, kann nur mit Kopfschütteln aufgenommen werden. Der Monopolverband hat längst deutlich gemacht, das ihm am Durchbruch von Innovationen gar nicht gelegen ist. Immer wieder müssen Hersteller für die Festsetzung eines Erstattungsbetrages in die Schiedsstelle gehen. Bereitschaft zu fairen Kompromissen sieht anders aus. Zugleich spricht der GKV-Spitzenverband von einem notwendigen "Modernisierungsschub" und fordert die rückwirkende Geltung der vereinbarten Erstattungsbeträge. Zudem will er bei Arzneimitteln, denen kein Zusatznutzen zugesprochen wird, die Erstattungspflicht aufheben. Das ist absurd und wenig zielführend", sagt BPI-Hauptgeschäftsführer Henning Fahrenkamp.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"BPI: "Modernisierungsschub" ohne Innovationen?"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.