Dienstag, 29. November 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

CDU-Wirtschaftsrat warnt Partei vor Profilschaden durch Mindestlohn

Der CDU-Wirtschaftsrat hat Unionsfraktionschef Volker Kauder aufgefordert, beim geplanten Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde weitere Ausnahmen für Branchen und Regionen auszuhandeln. "Volker Kauder trägt in den parlamentarischen Beratungen jetzt große Verantwortung, damit es keine weiteren Kratzer am Wirtschaftsprofil der Union gibt", sagte der Generalsekretär des Verbandes, Wolfgang Steiger, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"CDU-Wirtschaftsrat warnt Partei vor Profilschaden durch Mindestlohn"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.