Dienstag, 9. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Deutsche Palliativstiftung kritisiert Sterbehilfepläne

Die Deutsche Palliativstiftung hat die Pläne zur Legalisierung der aktiven Sterbehilfe für todkranke Kinder und Jugendliche in Belgien kritisiert. "Ich weiß, dass der Wunsch nach Sterbehilfe oft aus Verzweiflung und Nicht-Wissen über die palliative Versorgung heraus aufkommt, aber alle belastenden Symptome schwerstkranker Kinder und Erwachsener können gelindert werden", erklärte der Stiftungsvorsitzende Thomas Sitte am Donnerstag in Fulda.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Deutsche Palliativstiftung kritisiert Sterbehilfepläne "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.