Mittwoch, 10. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

EMA empfiehlt AstraZeneca uneingeschränkt – Trotzdem viele nationale Sonderwege

Trotz der Entscheidung der EU-Arzneimittelbehörde EMA zur uneingeschränkten Anwendung von AstraZeneca wird der Corona-Impfstoff in manchen Länder weiter nur älteren Bürgern geimpft – auch in Deutschland. Was die EMA gemacht habe, könne man mit Sicherheit rechtfertigen, sagte der
Infektionsimmunologe Christian Bogdan bei einer Online-Diskussion des Science Media Centers am Mittwochabend. „Aber das, was die STIKO gemacht hat, kann man sicherlich genauso rechtfertigen“, meinte Bogdan, der Mitglied in der Ständigen Impfkommission (STIKO) ist.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"EMA empfiehlt AstraZeneca uneingeschränkt – Trotzdem viele nationale Sonderwege"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.