Donnerstag, 18. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Erstattungsbetrag für Vandetanib vereinbart: Erster zugelassener Wirkstoff bei medullärem Schilddrüsenkarzinom schließt therapeutische Lücke

AstraZeneca hat sich im Rahmen des AMNOG-Verfahrens mit dem Spitzenverband der Gesetzlichen Kranken kassen (GKV-SV) auf einen Erstattungsbetrag für Vandetanib (Handelsname Caprelsa®) geeinigt. Vandetanib ist die erste zugelassene Therapie bei aggressivem und symptomatischem, nicht resektablem, lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem medullären Schilddrüsenkarzinom (MTC). Mit diesem Wirkstoff kann die Tumorprogression noch einmal für einen verhältnismäßig langen Zeitraum aufgehalten und die Zeit bis zur Schmerzverschlechterung signifikant verlängert werden, sodass erhebliches Leid hinausgezögert wird.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Erstattungsbetrag für Vandetanib vereinbart: Erster zugelassener Wirkstoff bei medullärem Schilddrüsenkarzinom schließt therapeutische Lücke"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.