Donnerstag, 18. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

GOÄ-Novelle: Nordrhein lehnt Änderung der Bundesärzteordnung und Einfachsatz ab

Zur Novellierung der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) hat die Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein am Samstag der Bundesärztekammer noch einmal deutlich die Richtung gewiesen: Die differenzierten Steigerungsmöglichkeiten müssen erhalten bleiben und die Bundesärzteordnung darf nicht geändert werden. Die Freie Ärzteschaft (FÄ) hat dazu beigetragen, dass diese beiden Forderungen vom Ärztebündnis Nordrhein erhoben und mit klaren Mehrheiten beschlossen wurden. "Wir fordern damit nichts anderes als die Einhaltung der Beschlüsse der Deutschen Ärztetage", betonte FÄ-Vorsitzender Wieland Dietrich. "Es ist Aufgabe der Bundesärztekammer, diese Beschlüsse im Interesse der Ärzte zu vertreten."

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"GOÄ-Novelle: Nordrhein lehnt Änderung der Bundesärzteordnung und Einfachsatz ab"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.