Sonntag, 7. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Gesundheitsökonom: "Millionen Versicherte dürften entlastet werden"

Der Beitragssatz für die gesetzliche Krankenversicherung soll auf 14,6 % sinken. Der bisherige Sonderbeitrag von 0,9 % soll den Versicherten erspart werden. Dafür müssen sie aber prozentuale Zusatzbeiträge zahlen. Wie wirkt sich die schwarz-rote Reform der Kassen-Finanzen aus? Der Essener Gesundheitsökonom Jürgen Wasem erläutert im dpa-Interview, was auf die Versicherten zukommt.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Gesundheitsökonom: "Millionen Versicherte dürften entlastet werden""

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.