Donnerstag, 1. Dezember 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Liechtensteinische Ärzte werden neuen OKP-Verträgen nicht beitreten

Nach mehrmonatigen Verhandlungen der Liechtensteinischen Ärztekammer mit dem Liechtensteinischen Krankenkassenverband (LKV) und dem Ministerium für Gesellschaft zur Novellierung der Verordnung zum Gesetz über die Krankenversicherung (KVV) sowie zum Tarifvertrag ist es zu keiner Annäherung gekommen. Die niedergelassenen Ärzte in Liechtenstein haben daher in ihrer Plenarversammlung einstimmig beschlossen, den neuen Verträgen zur Obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) geschlossen nicht beizutreten. Dies verlautbarte der Vorstand der Liechtensteinischen Ärztekammer im Beisein von zahlreichen Mitgliedern am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Liechtensteinische Ärzte werden neuen OKP-Verträgen nicht beitreten"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.