Dienstag, 6. Dezember 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Grippeimpfungen tendenziell rückläufig

Grippeimpfungen werden alljährlich besonders medizinischem Personal sowie chronisch Kranken und Personen über 60 Jahren empfohlen. Allein aufgrund des demografischen Wandels müsste somit die Anzahl der Impfungen steigen und umso mehr, wenn es gelänge, die Aufmerksamkeit und Überzeugung für die Sinnhaftigkeit dieser präventiven Maßnahme zu erhöhen. Mehrjahresanalysen von QuintilesIMS zeigen hingegen eine rückläufige Entwicklung. Angesichts aktuell steigender Betroffenheit empfehlen Experten auch derzeit noch Impfungen. Im Schwerpunkt wird die Präventionsmaßnahme allerdings im Frühherbst in Anspruch genommen wie eine Untersuchung auf monatlicher Basis belegt. Regional zeigen sich unterschiedliche Entwicklungen des Vorsorgeverhaltens.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Grippeimpfungen tendenziell rückläufig"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.