Montag, 15. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Hartmannbund sieht großes Potenzial von Frauen im Arztberuf noch immer nicht hinreichend genutzt

Nach Einschätzung des Hartmannbundes werden die Potenziale des hohen Anteiles an Frauen im Arztberuf noch immer nicht hinreichend genutzt. Angesichts eines Anteils von rund 45% an der gesamten Ärzteschaft - Tendenz steigend - fehle es trotz unbestreitbaren Fortschritts bei der Verbesserung von Arbeitsbedingungen vielerorts noch immer an der notwendigen Phantasie und an entschlossenem Engagement, wenn es gelte Konzepte für die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf umzusetzen. "Es ist ja gar nicht zu bestreiten, dass vielerorts nach neuen Wegen gesucht wird. Wenn es dann aber an die konkrete Realisierung geht, bleiben viele gute Ideen in den Kinderschuhen stecken", kritisierte Hartmannbund-Vorstandsmitglied Dr. Kathrin Krome. Zudem fehle es bei der Erarbeitung zukunftsfähiger Modelle häufig an der Einbindung der "Betroffenen". Damit, so Krome, bleibe am Ende in vielerlei Hinsicht wertvolles Frauenpotenzial ungenutzt.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Hartmannbund sieht großes Potenzial von Frauen im Arztberuf noch immer nicht hinreichend genutzt"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.