Sonntag, 29. Januar 2023
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Hartmannbund: "Strukturreform und Qualitätsoffensive nicht auf dem Rücken des Klinikpersonals abladen!"

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat an Bund, Länder und Klinikträger appelliert, bei der Umsetzung der von Bund und Ländern vereinbarten Eckpunkte zur Krankenhausreform den entstehenden Handlungsdruck nicht "beim Klinikpersonal abzuladen". "Die viel beschworene Qualitätsoffensive ohne qualifiziertes, motiviertes und nicht hoffnungslos überlastetes Personal ist von vornherein zum Scheitern verurteilt", sagte Reinhardt. Wenn man es wirklich ernst meine mit der stärkeren Implementierung qualitätsorientierter Vergütung oder der Festlegung von Indikatoren zu Prozess-, und Ergebnisqualität, dann müsse vor allem im Bereich des ärztlichen und des pflegerischen Personals stärker als geplant investiert werden, sagte Reinhardt. "Dabei darf zum Beispiel neben einer sachgerechten Abbildung des Pflegebedarfs im DRG-System an selber Stelle die adäquate Berücksichtigung der ärztlichen Weiterbildung nicht vergessen werden", sagte Reinhardt.

Anzeige:
E-Health NL
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Hartmannbund: "Strukturreform und Qualitätsoffensive nicht auf dem Rücken des Klinikpersonals abladen!""

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.