Sonntag, 4. Dezember 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Hartmannbund-Landesverband Nordrhein kritisiert rezeptfreie Abgabe der "Pille danach"

Damit werde zwar deutsches Recht an EU-Recht angepasst. Aber es sei nicht darstellbar, inwiefern eine angemessene Beratung einer Frau in einer solchen Ausnahmesituation im hochfrequentierten Verkaufsraum oder gar an der Nachtglocke einer Apotheke besser aufgehoben sein soll als im geschützten Sprechzimmer eines Arztes, so der nordrheinische Landesvorsitzende Dr. med. Stefan Schröter.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Hartmannbund-Landesverband Nordrhein kritisiert rezeptfreie Abgabe der "Pille danach""

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.