Freitag, 12. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik
Seite 1/2

Herzinsuffizienz: Innovatives Konzept für modernste Therapie im ländlichen Raum

Die magnetresonanztomografische (MRT-)Untersuchung des Herzens ermöglicht in vielen Fällen eine frühzeitige Erkennung der Herzinsuffizienz und damit auch eine bessere Therapie. Während sich diese neue Versorgung in den großen Städten schnell etablieren wird, ist das im ländlichen Raum nicht ohne Weiteres gesichert: dort stehen moderne Herz-MRT-Geräte und spezialisierte Ärzteteams nicht zur Verfügung. Mithilfe mobiler MRT-Einheiten und der Telemedizin sollen jetzt in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern MRT-Untersuchungen des Herzens auch in ländlichen Regionen möglich gemacht werden. Das Projekt unter medizinischer Leitung des Deutschen Herzzentrums Berlin (DHZB) wird vom Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) mit über 7 Millionen Euro gefördert. Damit kann eine bessere Versorgung im ländlichen Raum umgesetzt werden.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Herzinsuffizienz: Innovatives Konzept für modernste Therapie im ländlichen Raum"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.