Mittwoch, 10. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Kassenärzte zweifeln an Vier-Wochen-Frist für Praxistermine

Die niedergelassenen Ärzte in Deutschland haben die Ankündigung von Union und SPD, für schnellere Facharzttermine zu sorgen, reserviert aufgenommen. Es sei fraglich, ob eine pauschale Vierwochenfrist ohne Prüfung der medizinischen Gründe für den Arztbesuch sinnvoll sei, sagte der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Köhler, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Für den Fall, dass diese Regelung kommt, mahnte Köhler Lösungen an, um überlastete Praxen zu entlasten.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Kassenärzte zweifeln an Vier-Wochen-Frist für Praxistermine "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.