Freitag, 2. Dezember 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Kassenarzt-Vereinigung will Problem umstrittener Zahlungen klären

Die Führung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) ist zuversichtlich, die ihr drohende Zwangsverwaltung abwenden zu können. Das Bundesgesundheitsministerium hat die Vertretung der 165.000 Kassenärzte ultimativ aufgefordert, rechtswidrige Pensionszahlungen und Immobiliengeschäfte rückgängig zu machen. Das in Hamburg tagende Parlament der Vereinigung, die Vertreterversammlung, soll noch am Montag entsprechende Beschlüsse fassen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Kassenarzt-Vereinigung will Problem umstrittener Zahlungen klären"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.