Montag, 8. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Kassenchef fordert mehr Transparenz nach Organspende-Skandal

Die Techniker Krankenkasse fordert nach dem Organspende-Skandal mehr Transparenz bei der Vergabe. „Die Menschen müssen vor allem wieder in die Organspende vertrauen können“, sagte TK-Vorstandschef Jens Baas der Deutschen Presse-Agentur. In den Unikliniken Göttingen, München und Regensburg hatte es den Verdacht auf Tricksereien bei der Organvergabe vergeben - danach sank die Spendebereitschaft.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Kassenchef fordert mehr Transparenz nach Organspende-Skandal"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.