Samstag, 25. Juni 2022
Navigation öffnen
Anzeige:
Novavax
Novavax
 
Gesundheitspolitik

Kampf gegen Kindesmissbrauch: Experten für bessere Vernetzung

Kampf gegen Kindesmissbrauch: Experten für bessere Vernetzung
© Photographee.eu - stock.adobe.com
Ausbau von Schutzkonzepten, bessere Vernetzung von sozialen Stellen, mehr Videovernehmungen: Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis haben umfangreiche Empfehlungen für den Kampf gegen Kindesmissbrauch vorgelegt. Der „Nationale Rat gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen“ präsentierte am Mittwoch nach rund eineinhalb Jahren Arbeit ein Papier mit konkreten Maßnahmen. Ziel sei es, Schutz und Hilfen bei sexualisierter Gewalt und Ausbeutung zu verbessern, kindgerechte Gerichtsverfahren zu gewährleisten und die Forschung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt weiter voranzubringen, hieß es.
Anzeige:
Medicalcloud
Medicalcloud
 
Das Gremium war 2019 vom Bundesfamilienministerium eingesetzt worden. Rund 300 Experten aus Politik, Wissenschaft, Gesellschaft, Fachpraxis und auch Betroffene kamen seitdem in mehreren Sitzungen und Arbeitsgruppen zusammen.

In der gemeinsamen Erklärung fordern sie die konsequente Anwendung von Schutzkonzepten in Kinderbetreuungseinrichtungen. Zudem sollen durch stärkere Vernetzung von sozialen Stellen, Gesundheitswesen, Kinder- und Jugendhilfe Missbrauchsfälle früher aufgedeckt werden. Ermittlungs- und Gerichtsverfahren sollen kindgerechter werden, zum Beispiel mithilfe von Videovernehmungen.

Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht (SPD) sprach sich dafür aus, dass das Gremium auch nach der Bundestagswahl weiter zusammenkommen soll. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sagte bei einem Gespräch mit Mitgliedern des Rates, es reiche nicht aus, nur zu reagieren, wenn besonders drastische Straftaten öffentlich würden. Es brauche im Land eine Haltung des Hinschauens.

Die Polizei hatte laut aktueller Kriminalstatistik im vergangenen Jahr erneut mehr Fälle von Kindesmissbrauch und von Misshandlungen Schutzbefohlener registriert. So stieg die Zahl der Misshandlung Schutzbefohlener um 10% auf 4.918 Fälle, bei Kindesmissbrauch stieg sie um 6,8% auf über 14.500 Fälle.
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Qualitätsmanagement-Richtlinie zum Schutz vulnerabler Patientengruppen

Erschienen am 17.07.2020Mit der Verankerung von Schutzkonzepten für Kinder und Jugendliche in der Qualitätsmanagement-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) wird der Bedeutung des...

Erschienen am 17.07.2020Mit der Verankerung von Schutzkonzepten für Kinder und Jugendliche in der...

Quelle: dpa


Anzeige:
Point It
Point It
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Kampf gegen Kindesmissbrauch: Experten für bessere Vernetzung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.