Dienstag, 16. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Lebensbedrohliche Herzerkrankungen nicht ignorieren

Lebensbedrohliche Herzerkrankungen nicht ignorieren
©CLIPAREA.com - stock.adobe.com
Patienten mit akuten Herzbeschwerden suchen in der momentanen Situation seltener Notaufnahmen und Krankenhäuser auf. Die medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften der deutschen Herzmedizin und die Deutsche Herzstiftung wenden sich in einem offenen Brief mit der Bitte um Unterstützung an Bundesforschungsministerin Karliczeck.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Lebensbedrohliche Herzerkrankungen nicht ignorieren"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.