Freitag, 2. Dezember 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Lücken bei der psychiatrischen Versorgung von Häftlingen

Häftlinge mit psychiatrischen Erkrankungen werden in Deutschland häufig nicht angemessen behandelt. Die psychiatrische Versorgung im Justizvollzug und die Nachsorge entlassener Gefangener seien insgesamt verbesserungsbedürftig, räumten die Justizminister der Länder zum Abschluss einer zweitägigen Konferenz am Donnerstag in Binz auf Rügen ein.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Lücken bei der psychiatrischen Versorgung von Häftlingen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.