Sonntag, 27. November 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Maskenproduktion in Deutschland steht weitgehend still

Maskenproduktion in Deutschland steht weitgehend still
©PixelboxStockFootage – stock.adobe.com
Die deutschen Hersteller von Corona-Schutzmasken haben nach Angaben des Maskenverbandes Deutschland ihre Produktion fast vollständig eingestellt. „Bis auf wenige Ausnahmen stehen alle Maschinen still“, sagte Sprecher Stefan Bergmann dem „General-Anzeiger“ am Dienstag. Als Grund nannte er ausbleibende Großaufträge öffentlicher Abnehmer und des Gesundheitswesens wegen des großen Angebots billiger Masken aus China.
„Wir sind angewiesen auf Großaufträge vom Gesundheitswesen, Kommunen und Behörden wie der Polizei“, sagte Bergmann. Die Landesministerien müssten Anweisungen herausgeben, dass Behörden nicht nur nach dem Preis Aufträge vergeben dürfen. Sollte die Nachfrage nach deutschen Masken durch Lieferschwierigkeiten der chinesischen Hersteller wieder steigen, könnte der Betrieb schnell wieder hochgefahren werden. „Noch haben wir die Maschinen, aber in einem halben Jahr wird das vermutlich nicht mehr so sein.“
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Länder schickten Millionen Masken wegen Mängeln zurück

Erschienen am 11.06.2021Millionen Corona-Masken wurden wieder aus dem Verkehr gezogen,     mehr auf www.journalmed.de.

Erschienen am 11.06.2021Millionen Corona-Masken aus dem Verkehr gezogen, mehr auf www.journalmed.de.

Quelle: dpa


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Maskenproduktion in Deutschland steht weitgehend still"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.