Sonntag, 25. September 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Hartmannbund: Masterplan setzt zu sehr auf Pflicht und Lenkung statt auf Motivation und Freiheit

Als „eher enttäuschend“ hat der Hartmannbund in einer ersten Reaktion den am Freitag vorgestellten „Masterplan Medizinstudium 2020“ bezeichnet. Mit der optionalen Landarztquote, einem zusätzlichen ambulanten Pflichtabschnitt im Praktischen Jahr und einer zu einseitigen Fokussierung auf das Fach Allgemeinmedizin setze man in wichtigen Fragen eher auf Zwang und Lenkung statt auf Motivation und Freiheit. „Dahinter verblassen leider einige durchaus positive Ansätze, wie wir sie zum Beispiel in einer Veränderung der Zulassungsbedingungen zum Studium oder in der Stärkung der Wissenschaftlichkeit sehen“, sagte Moritz Völker, Vorsitzender des Ausschusses der Medizinstudierenden im Hartmannbund, am Freitag in Berlin.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Hartmannbund: Masterplan setzt zu sehr auf Pflicht und Lenkung statt auf Motivation und Freiheit"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.