Donnerstag, 9. Februar 2023
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Mehr Zeit für Arzt-Patienten-Gespräch durch Bürokratieabbau und Digitalisierung

Viele Patienten kommen heutzutage schon mit Vorwissen in die Arztpraxis und erwarten dementsprechend detaillierte Informationen zu Diagnosen und eine Einbindung in die Therapieentscheidung. Die mit dem Patienten gemeinsam getroffene Entscheidung ist versorgungsrelevant, denn sie hat positive Effekte auf Therapietreue, Behandlungserfolg und Patientenzufriedenheit. Jedoch fehlt im Arztalltag häufig die Zeit für ein ausführlicheres Gespräch mit dem Patienten. Die Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK) in Rheinland-Pfalz plädiert deshalb dafür, die sogenannte "Sprechende Medizin" zu stärken, indem Ärzte durch Bürokratieabbau und Digitalisierung entlastet werden.
Anzeige:
E-Health NL
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Mehr Zeit für Arzt-Patienten-Gespräch durch Bürokratieabbau und Digitalisierung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.