Donnerstag, 1. Dezember 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Montgomery attackiert Krankenkassen

Im Streit um die Rekordreserven der Krankenversicherung hat Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery die Kassen scharf attackiert. Der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sei ein Monopolist, der seine Macht verantwortungslos ausübe und nicht dem Gemeinwohl verpflichtet sei, sagte Montgomery der "Stuttgarter Zeitung" (Freitag). "Wie sonst könnte man erklären, dass die Kassenfunktionäre, die ja allesamt nicht schlecht verdienen, immer mehr Geld horten, statt es für dieVersorgung der Patienten zu verwenden oder den Beitragszahlern zurückzuerstatten."

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Montgomery attackiert Krankenkassen "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.